[Produkttest] Philips PowerPro Staubsauger

Aerith hat vor ein paar Wochen an einer Verlosung für einen Produkttest teilgenommen. Angepriesen wurde der neue PowerPro Staubsauger von Philips. Unser zu dem Zeitpunkt aktueller Staubsauger war ein relativ neuer DirtDevil. Genau wie der PowerPro arbeitete (ja,… Vergangenheitsform. Dazu später mehr) der DirtDevil ohne Beutel. Ein Segen.

Der Test des PowerPro wird von Buzzer bereitgestellt. Und nicht nur die dazugehörige Website thisreallysucks.de offenbarte ziemlich schnell: Das Marketing hat seine Hausaufgaben gemacht: Hier werden zwei Dinge zusammengebracht, die ich so schnell nicht in einem Satz genannt hätte: Staubsaugen und Spaß!

Der Karton (das „BUZZKIT“) wurde komplett in schwarz verhüllt geliefert und beinhaltete neben dem Gerät und dessen Zubehör (zwei reguläre und drei Spezialdüsen) noch einiges mehr von Buzzer:

  • Anschreiben von Buzzer
  • Testformular
  • Drei Schmutzkits (bestehend aus Vogelsand und rotem Dekosand)
  • Ein Motiv-Shirt „This really sucks“

Vor die In-Betriebnahme hat der Gott des Staubes (und in unserem Fall: in der Wohnung verteilten Katzenstreus) das Studium der Betriebsanleitung gesetzt. Hier gab es dann aber auch gleich die ersten Herausforderungen. Mit einer sog. Zubehörbrücke lassen sich zwei der drei mitgelieferten kleineren Düsen an dem Rohr befestigen (zur schnellen Verfügbarkeit). Das allerdings benötigt so viel Kraft, dass ich Angst hatte, die Brücke würde dabei in zwei Teile zerbrechen. Tat sie aber zum Glück nicht. Hinzu kommt, dass die Anleitung erklärt, man solle „die Fugendüse, die kleine Düse und die Saugbürste auf die Zubehörbrücke“ stecken. Es passen aber nur zwei Düsen auf die Brücke. Gemerkt? Herzlichen Glückwunsch, DU kannst bis drei zählen…

Noch bevor es zum ersten Test kam, stellte ich ein paar wesentliche Unterschiede zwischen unserem guten, alten DirtDevil und dem PowerPro fest:

DirtDevil PowerPro
Kabellänge 7,5m 11,0m
Schalter Hebel Flache Fußschalter
Rohrverbindungen Steckverbindungen Klickverbindungen
Zubehörunterbringung Am Griff; alle drei Zusatzdüsen können untergebracht werden Am Rohr; nur zwei der drei Zusatzdüsen können untergebracht werden
Gewicht Schwer Nicht ganz so schwer
Verstellbarkeit der Rohrlänge Schwergängig Leicht
Saugstärke Nur eine Stärke Drei Stärken einstellbar
Reinigung des Behälters Behälter besteht aus einem Innen- und einem Außenteil; für komplette Reinigung müssen zwei Teile auseinandergenommen werden Es gibt genau einen Behälter: Deckel auf, Staub auskippen, fertig.
Kabelaufwicklung Zuverlässig. Kabel wird bis zum letzten Millimeter und sauschnell in das Gerät gezogen. Relativ langsam; meist wird das Kabel nicht bis zum Schluss eingezogen (hinderlich, wenn das Gerät aufrecht abgestellt werden soll)
Abstellmöglichkeit Waagerecht. Waagerecht und senkrecht

Das Buzz Kit kommt mit einem Testformular, das mehrere Tests beschreibt, die wir mit unserem alten Staubsauger und dann dem neuen durchführen können, um mehr oder weniger objektiv feststellen zu können, ob der PowerPro besser sei.

Ganz unabhängig davon, haben wir diese Tests zunächst ignoriert und das Naheliegendste getan: Unsere Katzenkratzbäume gestaubsaugt.

Die Ergebnisse sprechen für sich:

  

  

Der Inhalt des Staubbehälters spricht ebenfalls Bände (und zuvor war er leer):

  

Kurzer Einschub: Der PowerPro ist ein ziemlicher Poser. Die Saugkraft hat den Kratzbaum fast aus der Verankerung gerissen. Zumindest fühlte es sich so an. Smiley

Die Tests

An einem anderen Tag war es dann so weit und wir widmeten uns den offiziellen Vergleichstests:

  1. DVDs stapeln
  2. Kissen stapeln
  3. Schmutz-Kits aufsaugen

Alle Tests sollten im Direktvergleich stattfinden. Unglücklicherweise hat der DirtDevil sich bereits beim zweiten Test aus dem Rennen verabschiedet. Der Power-Hebel ist tatsächlich abgebrochen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Der Rest spricht für sich selbst:

Fazit

Der PowerPro hat sich im Alltag als ein fantastischer Staubsauger erwiesen, der den Herausforderungen eines Katzenhaushaltes vollkommen gewachsen ist. Er ist schnell im Einsatz, hat schnell alles aufgesaugt und ist schnell ausgelehrt. Er macht einen sehr stabilen Eindruck, verfügt über eine Menge Zubehör und… ach was solls: Schaut cool aus! Smiley

Nicht nur nach dem ersten Tag, sondern auch noch nach Wochen daher eine klare Kaufempfehlung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s