Lesemarathon?!–Ein Experiment

Jeder, der gerne Bücher liest, der wird bestimmt das ein oder andere Mal von einem Lesemarathon gehört haben oder selber an einem teilgenommen bzw. selber einen durchgeführt haben.
Ich noch nie. Ich konnte mich einfach nie so richtig darauf einlassen.

Nun habe ich drei Tage frei und überlegt es doch einmal zu versuchen. Wie lange der Marathon dauern wird, wie viel ich lesen werde, ob ich es überhaupt lange durchhalten werde oder mich ständig selbst ablenke, das wird sich alles noch zeigen.

Anfangen werde ich mit einem Buch, das ich monatelang ignoriert habe, nachdem ich bereits angefangen hatte darin zu lesen und es echt nicht gut fand. Mittlerweile bin ich schon einige 100 Seiten weiter und es ist tatsächlich ein bisschen besser, aber mein Favorit wird es definitiv nicht.

Starten tue ich also mit Steve Altens “2012 Die Prophezeiung”, dem dritten Teil einer eigentlich als Trilogie geplanten Tetralogie deren vierten Teil ich definitiv nicht mehr lesen werde.

Start2012 Die Prophezeiung

11:40 Uhr
2012 – Die Prophezeiung – Steve Alten (S. 554)

Der Start hat sich dann auch mal prompt um 10 Minuten verzögert, da die Waschmaschine durch war und ich erst einmal die Wäsche aufhängen musste… aber nun los. Let the fun begin.^^

Update 1

12:50 Uhr
Bin ziemlich müde geworden während des Lesens und muss eine kurze Pause einlegen.

Ich bin auf Seite 598, heißt ich habe 44 Seiten gelesen, bei einer effektiven Lesezeit von knapp 58 Minuten. Ich weiß, zu den Schnelllesern gehöre ich nicht gerade. Zwinkerndes Smiley

Das Buch kann sich nicht entscheiden was es sein möchte oder ich kann mich nicht darauf festlegen, was ich davon halten soll.^^ Es wechselt zwischen ganz interessant, “Was zum Henker ist das jetzt?!?!”, “Hab nicht verstanden, warum das relevant sein soll…” und langweilig.
67 Seiten habe ich noch vor mir, dann darf ich das Buch weglegen und meinem Vater wieder zurück bringen, denn von ihm habe ich es mir ausgeliehen.
Ich vermute mal ganz stark, dass ich dieses Buch heute noch beenden werde. Wird dann ja auch mal langsam Zeit.^^

Update 2

14:40 Uhr
So, ich bin durch mit “2012 Die Prophezeiung” von Steve Alten und zwar früher als ich erwartet habe. Die eigentliche Geschichte plus Danksagung war schon auf Seite 640 zu Ende. Die restlichen Seiten sind einfach eine Leseprobe aus dem nächsten Band, den ich ja definitiv nicht mehr lesen werde, also muss ich mir auch die Leseprobe nicht antun. Im übrigen wird es zu diesem Buch keine Rezension geben und bewerten werde ich es mit maximal zwei Sternen.

Gelesen habe ich 42 Seiten innerhalb von 52 Minuten. Den Rest der Zeit habe ich mit surfen, Tee trinken und einer Clementine verbracht.^^

Somit habe ich bereits 86 Seiten gelesen heute und ich hoffe ich schaffe noch mehr.Das Buch des Hüters

Nach einer kurzen Pause werde ich mit “Das Buch des Hüters” von Andreas Dresen weiter machen. Dort bin ich bereits auf Seite 63 und werde nun dort wieder einsteigen.

 

 

Update 3

16:10 Uhr
Ok, ich geb’s zu…die Pause ist doch irgendwie etwas länger geworden *pfeif* Ich habe mir noch etwas zu essen gemacht und beim Essen eine Folge Mike & Molly geschaut.
Im übrigen ist es heute irgendwie so unglaublich dunkel, dass ich das Licht kein einziges Mal aushatte. Echt blöd…und jetzt wird es schon wieder dunkler, so dass ich sogar noch zusätzliche Lampen zum Lesen anmachen muss…*bäh*

Naja, aber jetzt soll es erst einmal weiter gehen.

Update 4

19:18 Uhr
Tja…in den letzten Stunden habe ich irgendwie nicht mehr so richtig viel gelesen… Insgesamt nur ca. 43 Minuten und 20 Seiten.
Das liegt aber hauptsächlich daran, dass mein Mann von der Arbeit heimgekehrt ist und wir noch das Auto aus der Werkstatt holen mussten und uns danach noch viel ausgetauscht haben. Kommunikation ist ja sehr wichtig und das besonders in einer Ehe. Smiley mit geöffnetem Mund

Aber nun versuche ich noch ein paar Seiten zu schaffen bevor es ans Abendessen und ein wenig fernsehen geht.

 

Update 5

20:10 Uhr
So, jetzt ist erst einmal wieder Pause angesagt und futtern. Mal schauen, ob ich nachher noch weiter lese oder mich doch anderen Dingen widme.

Seit dem letzten Update habe ich erneut 20 Seiten gelesen, bei einer effektiven Lesezeit von 34 Minuten. Spannend, dass ich diese 20 Seiten schneller weg lesen konnte als die letzten.

Das Buch an sich ist ganz interessant, konnte mich bis jetzt aber nicht zu 100% fesseln. Ich weiß gar nicht in welches Genre es richtig eingeordnet wird, aber ich würde auf Postapokalypse mit ökologischen Aspekten tippen.^^
Es spielt auf jeden Fall in der Zukunft nachdem sich die Menschheit zurück ins Mittelalter gewirtschaftet hat und die Gier nach Macht und Geld alles zerstört hat.

 

Update 6

Mittlerweile ist es doch recht spät geworden und ich sehr müde. Meine Augen sind auch ziemlich müde und leicht angestrengt, aber ein bisschen habe ich noch geschafft zu lesen.
Ich bin nun bei Seite 130 angekommen, was 26 Seiten innerhalb von 55 Minuten bedeutet. Ja, ich gehöre eindeutig zu den langsameren Lesern, aber das stört mich nicht sonderlich.^^

Nun wird es Zeit für’s Bett für mich. Ich wünsche euch allen eine gute Nacht. Wir sehen uns morgen wieder.

Advertisements

3 Gedanken zu “Lesemarathon?!–Ein Experiment

  1. Waschmaschine wollte dich auch unbedingt stören, die braucht auch etwas Zuwendung 😉
    Eine Stunde und schon müde?
    Ich bin auch der langsamste was lesen angeht. Hängt aber von Momenten ab.
    Ich hatte mal 10 Seiten in 1 h gelesen, natürlich Dostojewski.
    Dein Marathon ist wie bei mir immer, nur dass ich keine Zeitangaben mache. Alles Abkopierer ;))
    Ich find auch, 16 Uhr und schon so duster.
    Du wirst mir aber immer ähnlicher, 20 Seiten in 40 Minuten? 🙂
    Postapokalyptische Bücher mag ich gern aber Mittelalter – ne.
    Mach doch einfach so wie ich, lass das mit der Zeitrechnung und fertig. Oder macht da einer noch mit?
    Ich hätt jetzt keinen Nerv noch immer wieder zu dokumentieren wie lange , wie oft usw.
    Na ja, viel Spaß und liebe Grüße
    Gregor

    • Ja, unsere Waschmaschine ist schon sehr eigen. Die muss immer mal wieder beachtet werden. 😉

      Dass ich schon nach so kurzer Zeit müde geworden bin, hat vermutlich damit zu tun, dass ich unerwarteterweise schon um 6:55 Uhr aus dem Bett geschmissen wurde (und das an meinem freien Tag…) und das Buch zu dem Zeitpunkt nicht gerade das spannenste war.^^

      Ja, ich brauch auch mal 2 Minuten pro Seite.^^ Aber die Schrift in dem Buch ist auch echt klein (zu meiner Verteidigung^^).

      Dieses postapokalyptische Szenario ist gaz spannend, da es in unserer Zukunft spielt, die Menschheit sich aber so „kaputt gemacht hat“, dass Zustände ähnlich wie im Mittelalter herrschen. Ist manchmal nicht ganz so leicht im Kopf zu behalten, dass die Geschichte ja eigentlich in unserer Zukunft spielt und Dinge wie Strom, fließend Wasser, Autos, Flugzeuge etc. ja bereits existiert haben, aber für die Charaktere Vergangenheit und in den meisten Fällen nur noch Legenden sind.

      Das mit dem dokumentieren gefällt mir eigentlich ganz gut. So kann ich für mich nachher mal schauen, was wirklich bei rum gekommen ist. Sollte ich irgendwann mal wieder einen Marathon einlegen, dann werde ich das vielleicht ganz anders machen.

      Ich möchte heute eigentlich noch etwas lesen, mal schauen, was die Umstände so dazu sagen.^^

      • Ja, die Bücher von D. sind auch in kleiner Schrift, kannst ja mal vorbei kommen und nachgucken.
        Mir reicht da meine Statistik, wie schnell ich lesen kann ist doch eigentlich zweitrangig, wenns nicht geht, dann gehts halt nicht. Hauptsache, dass man liest.
        Schnelligkeit ist nur was für Berufs-Rezensenten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s