[Rezension] Die Auserwählten in der Brandwüste von James Dashner

9783551520357_1

 

Titel: Die Auserwählten in der Brandwüste
Autor: James Dashner
Verlag: Carlsen (ChickenHouse)
Erscheinungsdatum: Juni 2012
Format: Hardcover (492 Seiten)
ISBN-13: 978-3-551-52035-7
Preis: 18,95€

zum Buch

Leseprobe

 

 

“Die Auserwählten in der Brandwüste” ist der zweite Teil der Auserwählten-Trilogie. Für die folgende Rezension setze ich Band 1 als bekannt voraus, andernfalls könnten Spoiler vorhanden sein.

Worum geht’s?

Sie haben es geschafft! Endlich sind die dem tödlichen Labyrinth entkommen und in Sicherheit. Das zumindest glauben Thomas und die Lichter, als sie von ihren vermeintlichen Rettern in eine Jugendherberge gebracht werden. Dort angekommen scheint noch alles auf Rettung hinzudeuten, denn die Jungs können endlich duschen, essen und in bequemen Betten schlafen.
Doch dieses Glücksgefühl hält leider nur wenige Stunden an. Kaum ausgeruht sehen sie sich mit den von der Decke baumelnden Leichen ihrer “Retter” konfrontiert.  Doch das ist nicht alles. Die Tests gehen weiter und auf Thomas und seine Freunde wartet das nächste Grauen. Sengende Hitze, kranke, von einem tödlichen Virus befallene Menschen und weitere Überraschungen warten auf die Gruppe. Die Lichter müssen innerhalb von 14 Tagen die Brandwüste durchqueren und zum sicheren Hafen gelangen, sonst werden sie alle sterben.

Meine Meinung

Auch in Band 2 von James Dashners Trilogie der Auserwählten geht es spannend weiter. Voller unvorhersehbarer Wendungen, authentischer Charaktere und einem rasanten Tempo.

Nun habe ich schon das zweite Buch dieser Reihe beendet und weiß noch immer nicht genau auf was die von Dashner erdachte Geschichte genau hinauslaufen wird. Ich lese unheimlich gerne Bücher, die mich lange Zeit hinters Licht führen können und bei denen ich bis zum Ende nicht weiß was mich erwarten wird. Die Auserwählten-Trilogie scheint genau so eine Reihe zu sein. Ich liebe es, wenn kontinuierlich spannend bleibt und ich sehr lange rätseln darf.

“Die Auserwählten in der Brandwüste” ist meiner Meinung nach kein typischer Zwischenband. Er kann zwar nicht ganz mit dem Auftaktband mithalten, was die Spannung angeht, ist aber auch nicht so mau und nichtssagend, wie so manch anderer Zwischenband, den ich bereits gelesen habe. Was hier erzählt wird, ist weiterhin wichtig für die gesamte Geschichte, kein Füllwerk oder Ähnliches.

Bereits zu Band 1 sagte ich, dass Dashners Die Auserwählten” ein passendes Buch für männliche Teenager ist, auch diese, die vielleicht erst ans lesen herangeführt werden müssen. Nach Beendigung von Band 2 kann ich meine damalige Meinung nur bekräftigen. Ich finde noch immer, dass es eine prima Reihe für Jugendliche ist, die auf Spannung stehen.

Fazit

Auch der zweite Band dieser Trilogie konnte mich wieder begeistern. Spannend und rätselhaft geht es weiter. Dashner überzeugt weiterhin mit Tempo, gut zu lesendem Schreibstil und einer sehr interessanten Idee.
Da mich der erste Band etwas mehr überzeugen konnte, gibt es hier einen kleinen Sterneabzug, der aber nichts daran ändert, dass es von mir immer noch eine klare Leseempfehlung gibt. Sehr gute 4 von 5 Sternen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s