[Rezension] Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel von Gerlis Zillgens

7363

Titel: Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel
Autor: Gerlis Zillgens
Verlag: Loewe-Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2015
Format: Flexcover (224 Seiten)
ISBN: 978-3-7855-7987-9
Preis: 12,95€

zum Buch

Leseprobe

Worum geht’s?

Yolos Klasse macht in Kunst ein Christo-Projekt: Genau wie der berühmte Künstler sollen sich die Schüler etwas aussuchen, was sie verpacken möchten.
Dabei hat Yolo eigentlich ganz andere Sorgen. Ihre Mutter verhält sich merkwürdig und hängt ständig über der Kloschüssel. Liegt das an dem leckeren Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis, das Yolo hergestellt hat?
Und obwohl sie nach dem ersten Kuss von Jo Zwometerzwo noch immer Puddingknie hat, lässt der sich mit dem zweiten Kuss ganz schön Zeit. Noch schlimmer – er scheint sich plötzlich für Yolos Erzfeindin Mel zu interessieren.
Yolos Welt ist also von perfekt noch ziemlich weit entfernt. Ein genialer Plan muss her!
Weltverbesserung aus der Sicht eines Teenagers: Ein frech und authentisch erzähltes Buch mit witzigen Bildern zum Thema Bloggen, Freundschaft und erste Liebe. (Quelle: Loewe-Verlag)

Meine Meinung zum Buch

Yolo ist wieder zurück! Genauso kreativ, selbstbewusst und vielleicht sogar noch ein kleines bisschen frecher als im ersten Band.

Jo Zwometerzwo hat Yolo endlich geküsst! Und es hat so schön nach einer Mischung aus Kaugummi, Knoblauch und Vanille geschmeckt. Der tollste Geschmack der Welt. Da Jo mit dem zweiten Kuss allerdings auf sich warten lässt, muss Abhilfe her – das Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis!
Auf diese und andere skurrile, aber witzige Ideen kommt Yolo auch in Band 2 ihres Abenteuers. Gebloggt wird natürlich weiterhin fleißig, immerhin gibt es noch viele Lehrer, Erzieher, Eltern und Großeltern, die keine Ahnung haben und die brauchen Informationen.

Gerlis Zillgens ist auch mit der Fortsetzung von Yolo wieder ein witziges und sehr süßes Buch gelungen, das auch mir als erwachsene Frau sehr gut gefallen hat. Es gab nicht nur einen Moment, an dem ich laut loslachen musste. Zum Glück war ich dabei nicht unter Menschen, ich hätte nur befremdliche Blicke geerntet.

Wie in Band 1 ist der Schreibstil gleichbleibend flüssig und sehr gut zu lesen. So, dass auch die eigentliche Zielgruppe (Menschen ab 11 Jahren) keine Probleme haben wird sich in dieses Buch einzufinden.
Auch die Charaktere sind weiterhin sehr authentisch und überzeugend. Außerdem lernen wir ein paar neue Leute kennen, die die Geschichte ebenso wie die altbekannten Gesichter bereichern.

Erwähnung finden müssen natürlich auch die Illustrationen. Auch diese sind wirklich eine Bereicherung für das gesamte Buch. Sie lockern das Geschriebene auf, unterstützen die eigene Vorstellungskraft und sind einfach nur witzig.

Der zweite Band um Yolo lässt sich übrigens auch prima unabhängig vom ersten lesen, doch für mehr Spaß und ein besseres Verständnis einiger Szenen, empfehle ich auch den ersten Band gelesen zu haben. Das lohnt sich alle mal.

Mein Fazit

Mit Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel ist Gerlis Zillgens erneut ein äußerst lesenswertes Buch gelungen. Mit viel Charme, Witz und authentischen Charakteren ist Yolo 2 ein Buch, das nicht nur für Leserinnen und Leser der jungen Generation ab 11 Jahren geeignet ist, sondern auch der etwas älteren Generation Spaß bringt.
Von mir gibt es mit 5 von 5 Sternen eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s