[Rezension] Liv Forever von Amy Talkington

Talkington_Liv,Forever_Pink.indd

 

Titel: Liv Forever
Autor: Amy Talkington
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsdatum: 03. Februar 2015
Format: Hardcover (316 Seiten)
ISBN: 978-3-407-74487-6
Preis: 14,95€

zum Buch

Leseprobe 

 

 

Worum geht’s?

Die junge, kunstbegeisterte Liv ist neu in Wickham Hall. Schnell muss sie feststellen, dass sie an dem eher elitären und doch sehr versnobten Internat keinen guten Stand als Stipendiatin hat. Wie ein Mensch zweiter Klasse wird sie von den Lehrern und fast allen Schülern behandelt. Außerdem scheint es in Wickham Hall nicht mit rechten Dingen zuzugehen.
Warum sich nun ausgerechnet Malcom, einer der beliebtesten Schüler in sie verliebt, kann Liv zunächst nicht verstehen. Leider bleibt ihr auch nicht viel Zeit diese Liebe mit Malcom auszuleben, denn kurz nach einem heimlichen Date wird sie ermordet. Doch Liv ist nicht einfach nur tot, sie bleibt als Geist in Wickham Hall und geistert mit anderen Mädchen durch die Schule. Warum sind all diese Mädchen noch hier und warum wurde sie ermordet?

Meine Meinung zum Buch

Wer jetzt denkt, ich hätte in meiner Inhaltsbeschreibung gespoilert als ich Livs baldigen Tod ausgeplaudert habe, der irrt gewaltig. Liv Forever ist eine spannende und teils kitschige Liebesgeschichte zwischen einem Geist und einem Menschen.
Quicklebendig haben sich Malcom und Liv kennen und lieben gelernt, doch die Liebe endet nicht mit dem Tod. Liv kann mit Hilfe eines weiteren Mitschülers, Gabe, den Kontakt zur lebenden Welt aufrecht erhalten und so auch kommunizieren.

Liv Forever ist eine Mischung aus Jugendthriller und paranormaler Liebesgeschichte, die zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. wir begleiten Liv, Gabe und Malcom auf der spannenden und nicht immer ungefährlichen Suche nach der Wahrheit darüber, was in Wickham Hall wirklich vor sich geht.

Amy Talkington hat ihre Charaktere gut und glaubwürdig gezeichnet. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der einzelnen Personen hineinversetzen und habe das elitäre Gehabe einiger Charaktere förmlich aus dem Buch hinaustropfen gespürt.
Neben den Charakteren hat die Autorin auch eine atmosphärisch Dichte Stimmung geschaffen. Ich war wirklich Teil des Ganzen und jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand genommen habe, war ich in Wickham Hall. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und die herrschende Atmosphäre hat problemlos den Weg aus dem Buch in meinen Kopf gefunden.

Der Schreibstil ist für ein Jugendbuch angemessen. Nicht anspruchslos, aber eben leicht geschrieben. Locker und flüssig bin ich durch die Seiten geflogen.

Auch wenn mir das Buch insgesamt sehr gut gefallen hat, habe ich dennoch ein paar kleine Kritikpunkte.
Die Liebesgeschichte zwischen Malcom und Liv ging einfach viel zu schnell und war teilweise auch ein kleines bisschen zu kitschig für meinen Geschmack. Außerdem war mir das Ende des Buches zu schnell abgehandelt. Meiner Meinung nach hätten die Geistermädchen und das Geheimnis um Wickham Hall ein paar mehr Seiten und ein bisschen mehr Zeit verdient. Bei “nur” 316 Seiten wäre da auch durchaus Raum für gewesen.

Fazit

Liv Forever ist ein spannendes und gut geschriebenes Jugendbuch, das meiner Meinung nach jung und alt gleichermaßen begeistern kann. Kleine Abzüge gibt es von mir in der B-Note für ein Ende, das mehr Aufmerksamkeit verdient hätte und der Prise zu viel Kitsch.
Sehr gute 4 von 5 Sternen gibt es für dieses lesenswerte Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s