[Lese-Rückblick] Ein eher durchschnittlicher März

Der März ist auch schon wieder um…wie schnell die Zeit doch wieder rennt. An meine Februar-Statistik kommt der März bei weitem nicht ran, aber dafür habe ich ein absolutes Lesehighlight gefunden, das mir manchmal auch heute noch positiv nachhängt und ich habe mich erstmals an ein neues Genre getraut. Mein erstes New Adult Buch ist gelesen und es hat mir ziemlich gut gefallen.

Gelesen

 

  • Eleanor & Park – Rainbow Rowell

 

  • After Passion – Anna Todd
  • Tintenherz – Cornelia Funke (gute 3,5 Sterne)
  • Tür ins Dunkel – Dean Koontz (3,5 Sterne)

 

 

  • Méto: Die Welt – Yves Grevet
  • Das Vermächtnis der Zauberer – Cinda Williams Chima

Insgesamt gelesene Seiten: 2937

DIE Statistik

gelesene/gehörte Bücher: 6
abgebrochene Bücher: 0
neue Bücher: 9

  • Reziexemplare: 3
    geschenkt/gewonnen: 2
    ausgeliehen: 0
    gekauft: 3
    ertauscht: 1

SuB: minimal gestiegen…oder so

Zusammengefasst

Ok…irre…ich habe im Vergleich zum Februar “nur” sechs Bücher gelesen, aber die gelesenen Seiten liegen über denen aus Februar. Defacto habe ich im März also eigentlich mehr gelesen. Ich bin geflashed. Smiley mit geöffnetem Mund Zwar ist mein SuB nicht gesunken, aber auch nicht allzu stark angestiegen.
Insgesamt war mein Lesemonat eher durchwachsen. Mit “Tintenherz” und “Das Vermächtnis der Zauberer” habe ich mich etwas schwer getan und doch recht lange gebraucht, um die Bücher zu lesen. Dafür hat mich Anna Todds “After Passion” positiv überrascht. Eine Freundin hat mich auf den Geschmack gebracht, ohne dass ihr es wirklich bewusst war. Smiley Ich habe dem New Adult Genre eine Chance gegeben und wurde zumindest bei diesem Buch nicht enttäuscht, auch wenn es mich zwischendrin doch ein kleines bisschen genervt hat.
Mit “Eleanor & Park” ist ein richtiges Lesehighlight bei mir eingezogen. Ich habe dieses Buch geliebt und auch gleich mein Umfeld mit angesteckt.

Habt ihr auch ein Lesehighlight im März? Verratet es mir doch. Smiley

Advertisements

6 Gedanken zu “[Lese-Rückblick] Ein eher durchschnittlicher März

  1. Eleanor & Park muss ich unbedingt noch lesen, das steht weit oben auf meiner WuLi!
    Mein Monatshighlight war „Die Mechanik des Herzens“ von Mathias Malzieu!

  2. Eleanor & Park findet gefühlt jeder toll, oder? Gut, dass es bei mir schon subt und ich noch Lektüre für die Lesenacht heute suche ^^
    Mein März war eher durchwachsen, aber richtig gut gefallen hat mir „Sapphire Blue“ von Kerstin Gier. Ich habe mich ewig vor der Edelstein-Trilogie gedrückt, aber jetzt bin ich richtig geflasht 😀

    • Bei Eleanor & Park spaltet das Ende die Gemüter. Die Einen finden es super toll, die anderen total doof. Ich mochte das Ende.
      Die Edelstein-Trilogie subbt bei mir noch. Ich sollte sie aber wohl bald mal lesen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s