[Gemeinsam Lesen] #27

Eine gemeinsame Aktion von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer. Ins Leben gerufen von Asaviel.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich “Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe” und bin auf Seite 120 von 332.

u1_978-3-596-85661-9

LIEBE IST STÄRKER ALS JEDE STATISTIK
Zwei Ich-Erzähler zum Verlieben erzählen ihre Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe
Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Alter: 16. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre … (Quelle)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es ist dunkel, Gott sei Dank.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich habe noch nie ein Krebsbuch gelesen, obwohl ich das Gefühl habe, dass der Markt davon überschwemmt ist. Ich habe noch nicht einmal “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” gelesen oder gesehen, habe es aber definitiv noch vor.
Dies könnten alles Gründe dafür sein, warum mir mein aktuelles Buch bisher so gut gefällt. Die Thematik ist literarisch für mich noch völlig unverbraucht. Ich bin ein Newbie, Frischfleisch.
Die ernste und auch traurige Thematik ist wirklich schön umgesetzt bisher. Zac, der männliche Protagonist, ist äußerst stark, ohne übertrieben zu wirken oder stilistisch hochgepusht worden zu sein. Er ist gefrustet, kämpft mit sich, strahlt dennoch viel positive Energie aus. Ein Kerl, den man gern haben muss.
Von der weiblichen Protagonistin, Mia, habe ich noch nicht allzu viel mitbekommen. Ihr Part kommt jetzt. Bisher habe ich sie als schwierige Person erlebt, daher bin ich sehr gespannt darauf, wie ihr Part so wird und ob sich meine Meinung zur Geschichte ändern wird.

4. Habt ihr euch schon mal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet?

Ich habe gerade angefangen zu tippen und wollte euch gestehen, dass mir solch eine Situation definitiv schon mal untergekommen ist, mir aber mal wieder kein konkretes Beispiel einfällt. Ich hatte den Satz noch nicht einmal zur Hälfte beendet, da machte es wuuuusch in meinem Kopf und mir fiel doch ein Buch ein.
Das Buch habe ich zwar nicht abgebrochen, aber ich habe mich wirklich durchkämpfen müssen. Vor Jahren habe ich “Fluch der Engel” von Jessica und Diana Itterheim gelesen und war einfach nur enorm genervt von der Protagonistin…
In der einen Sekunde war sie unglaublich tough und konnte so ungefähr alles managen, was ihr an Stolpersteinen in den Weg gestellt wurde, nur um dann in der nächsten Sekunde flennend in der Ecke zu sitzen und nicht mehr weiter zu wissen. Dann zickte sie rum, machte sich an ihren Engel ran, entschied sich dann aber doch dafür unglaublich schüchtern zu sein. Ach ja…doof und naiv war sie auch noch.
Ihr merkt, ich konnte dem Buch nicht so richtig viel abgewinnen…

Habt ihr auch ein Buch, das euch nahezu von hinten bis vorne genervt hat?

Advertisements

14 Gedanken zu “[Gemeinsam Lesen] #27

  1. Huhu,

    mich hat „Highland Fever“ wohl von allen Büchern die ich je gelesen habe am meisten enttäuscht, bzw. die Protagonistin dort. Und dabei ist das ganze nur eine Kurzgeschichte mit rund 100 Seiten. Das waren aber wirklich die 100 schlimmsten Seiten, die ich je gelesen habe^^

    Liebe Grüße
    Bettina

    • Huhu 🙂
      Oha, das klingt wirklich nach einem schrecklichen Buch. Hoffentlich musstest du nie wieder eine ähnliche Erfahrung machen. 😉
      Liebe Grüße
      Miriam

  2. Hallo, 🙂
    das klingt wirklich nach einem guten Buch. 🙂 Dann hoffe ich, dass es weiterhin so gut gefallen wird. 🙂
    Das finde ich am schlimmsten: Wenn die Protagonisten sich widersprüchlich verhalten: Im einen Moment das, im nächsten etwas komplett anderes. Da kann ich verstehen, dass du es nicht gut fandest.

    Liebe Grüße,
    Marina

    • Huhu 🙂
      Ich habe schon ein ganzes Stück weiter gelesen und es gefällt mir immer noch super. 🙂
      Mit diesem widersprüchlichen Verhalten tue ich mich auch immer sehr schwer. Meistens nervt es mich einfach nur.

      Liebe Grüße
      Miriam

  3. Ich gestehem das Buch subt noch bei mir. Es ist eher etwas für einen verregneten Sonntag als für einen sonnigen Dienstag 😉

    Viel Spaß damit

    • Danke. 🙂
      Ach bei sowas bin ich sehr schmerzbereit. Ich lese ein Buch, wenn ich Lust drauf habe. Also auch gerne mal ein Winterbuch im Sommer und so. 😉

  4. Huhu,
    ich habe auch in der Richtung noch nicht viel gelesen. Auch „The fault in our stars“ nicht. Habe nur neulich das Hörbuch von „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ rezensiert. Das ist ja auch ein Krebs-Buch. Das fand ich richtig toll gemacht. Eigentlich vermeide ich solche Lektüre, weil ich daran gar nicht denken möchte mit zwei kleinen Kindern, aber das war wirklich gut gemacht und auch irgendwie hoffnungsvoll.
    LG
    Doro

    • Huhu 🙂
      Kann ich verstehen, dass du solche Lektüre lieber vermeinden möchtest. Ging mir ähnlich, aber mein jetztiges Buch ist echt schön, da werde ich es wohl auch mit einigen anderen mal probieren.
      Liebe Grüße
      Miriam

  5. Guten Morgen!

    Also diese ganzen „Krebs“ Geschichten bzw. überhaupt so Lebensschicksale, die lese ich nicht. Da reicht es mir schon, was alles im Familien- und Bekanntenkreis vorfällt, deshalb möchte ich meine Gefühle dafür nicht auch noch in Büchern vertiefen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es ein sehr intensives Leseerlebnis sein kann, wenn es gut geschrieben ist.

    Oh ja, Ana aus Shades of Grey hat mich tierisch aufgeregt, deshalb hab ich auch nach Band 1 nicht mehr weitergelesen – das lag aber nicht nur an der Protagonistin.
    In Shadow Falls Camp hat mich Kylie auch sehr genervt, aber das war auch nicht der Hauptgrund, nach Band 1 aufzuhören, hat aber schon eine größere Rolle gespielt.
    Bisher hab ich noch nie wirklich ein Buch abgebrochen allein aufgrund der Figuren – wenn, dann waren es schon mehrere Sachen, die mich gestört haben.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Das mit den „Krebs“ Geschichten kann ich verstehen. Das hier ist auch mein erstes Buch mit dieser Thematik. Es hat sich aber durch Leseproben und diverse andere Kleinigkeiten regelrecht in mein Leben gedrängt, so dass ich es gar nicht mehr ignorieren konnte. 😉

      Liebe Grüße
      Miriam

  6. Hallo Miriam,

    ich fand das Buch einfach fantastisch, auch wenn ich schon andere Bücher mit diesem Thema gelesen habe. Aber „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ hab ich nicht gelesen, auch den Film hab ich nicht gesehen und habs eigentlich auch nicht vor. Man muss nicht alles gelesen haben was so rum schwimmt 😉

    Ich musste auch nicht lange an der 4. Frage rum studieren, da kam bei mir nur ein einziges Buch in Frage. „Die Verschwörung der Idioten“ Kennst du nicht? Sei froh, hast überhaupt nichts verpasst.

    So, nun wünsch ich dir noch einen schönen Restsonntag und starte gut in die neue Woche 😉
    Alexandra

    • Hallo Alexandra 😊
      Nein, das Buch kenne ich in der Tat nicht, scheint aber auch nicht so tragisch zu sein. 😉

      Das stimmt allerdings, dass man nicht alles lesen muss, was so rumschwimmt. Dich TFIOS ist ein Buch, das ich trotz Hype gerne lesen wollen würde.

      Liebe Grüße
      Miriam

      • TFIOS? Sorry, sagt mir jetzt gar nichts?

        Aber ich steh nicht so auf gehypte Bücher, die lasse ich immer an mir vorbei ziehen. Ich mag da manchen Büchern sicher unrecht tun aber wenn ein Buch dermassen gelobt oder einem schon fast aufgedrängt wird, macht es das mir schon total unsympatisch.

        Aber ich hoffe deine Erwartungen werden erfüllt und es gefällt dir dann auch so gut und hat es verdient gehypt zu werden 😉

      • TFIOS ist „The fault in our stars“. Sorry, ich war zu faul „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ auszuschreiben. 😉

        Liebe Grüße
        Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s