[Gemeinsam Lesen] #28

Eine gemeinsame Aktion von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer. Ins Leben gerufen von Asaviel.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese “Die Widerspenstigkeit des Glücks und bin auf Seite 154 von 288.

Zevin_GWiderspenstigkeit_d_Gluecks_160183

Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen

Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können … (Quelle)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

In jenem Frühjahr stellt sich Amelia auf flache Schuhe um und besucht Island Books häufiger, als es genau genommen erforderlich ist.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich möchte dieses Buch so gerne ganz doll mögen, aber im Moment spüre ich beim Lesen die Seitenzahl des Buches. Das Buch hat recht groß beschriebene 288 Seiten und im Moment scheint mir das viel zu wenig zu sein. Das Buch bleibt mir persönlich noch zu oberflächlich, gerade für die Thematik, die es aufzugreifen versucht. Kleinere und größere Zeitsprünge kann ich ganz gut verkraften, aber die fehlende Tiefe an manchen Stellen macht mir doch ein wenig zu schaffen. 50 oder auch 100 Seiten mehr hätten diesem Buch nicht geschadet, vermute ich mal. Noch liegen 160 Seiten vor mir, vielleicht tut sich da noch etwas, ich hoffe es so sehr.
Ansonsten gefällt mir das Buch aber. Ich mag das Zusammenspiel von Maya und A.J. Immer wieder zaubert mir die Kleine ein Lächeln auf’s Gesicht und auch A.J.s Verhalten Maya gegenüber rührt mich. Und natürlich gefällt mir der Aspekt, dass es um Bücher und eine Buchhandlung geht auch ganz besonders. Smiley mit geöffnetem Mund

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?

So eine richtig ausgeprägte, über Wochen oder sogar Monate andauernde Leseflaute hatte ich zum Glück noch nicht. Kleinere hingegen schon. Meistens hatten diese kleinen Leseflauten mit dem Buch zu tun, das ich in der Phase lesen wollte oder aber an zu viel Stress, der dazu geführt hat, dass ich mich nicht auf’s Buch konzentrieren konnte.
Nicht selten habe ich mich dann zum Lesen gezwungen und seien es nur 20 Seiten pro Tag gewesen. Irgendwann habe ich damit aber aufgehört und es einfach akzeptiert, dass es Tage gibt, an denen ich eben gar nicht lese. Das sind so wenige Tage, dass ich sie auch lesefrei verkraften kann. Sich zum Lesen zu zwingen, ist auch nicht der richtige Weg. Es soll ja Spaß machen und wenn ich etwas nur aus Zwang mache, ist es kein Spaß mehr. Einfach mal ein paar Tage Pause machen, sich mit anderen interessanten Themen und Dingen beschäftigen und irgendwann geht es wieder los mit der Leselust.
Häufig hilft auch ein Genrewechsel. Oder der Wechsel zu einem neuen Buch, wenn einen das aktuelle nicht packen kann

Leseflauten werden immer mal wieder kommen. Gerade bei uns Viellesern. Nicht verzweifeln, sondern einfach mal was Neues ausprobieren in der Zeit. Kaligraphie oder nähen lernen wäre doch mal was. Smiley

Hatten ihr schon mal eine richtige Leseflaute?

Advertisements

12 Gedanken zu “[Gemeinsam Lesen] #28

  1. Huhu 🙂

    Meine inneren Reaktionen auf deine aktuelle Lektüre waren jetzt ziemlich interessant. Bei Cover und Titel dachte ich „Das ist bestimmt Chic-Lit-Kitsch“ und war nicht interessiert. Dann habe ich den Klappentext gelesen und dachte „Hmmm, klingt ja eigentlich doch ganz gut und irgendwie rührend mit dem Waisenmädchen“. Als ich bei deiner Beschreibung angelangt war, sank mein Interesse wieder, ich dachte „Ach wie schade. Dann wohl eher nicht“. Irgendwie lustig, wie sich die emotionale Resonanz innerhalb von Sekunden verändern kann. 😀

    Ich habe zum Glück auch noch keine richtige Leseflaute erlebt. Ich hoffe, dass es dabei bleibt, aber sollte ich doch einmal darunter leiden, würde ich mich ebenfalls nicht zwingen. Eher würde ich versuchen, meine Leselust neu zu entflammen. Vielleicht indem ich ein Buch kaufe, das ich schon ewig haben möchte oder mit einem ausgiebigen Stöber-Ausflug in den Buchladen oder auch durch ein Reread eines All-Time-Favorite. Definitiv kann ich es nicht sagen; ich denke, das ist eine der Situationen des Lebens, die man erlebt haben muss, um zu wissen, wie man reagieren würde. 😉

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Huhu 🙂
      Das ist ja echt witzig, wie schnell sich deine Meinung zum Buch verändert hat. 😉 Kann ich aber nachvollziehen.

      Schön, dass du auch noch nie eine richtige Leseflaute erlebt hast. Mir genügen ja schon die kleinen. 😉

      Liebe Grüße
      Miriam

  2. Hallo, 🙂
    dein aktuelles Buch habe ich auch schon im Auge. Als du beschrieben hast, wie du es findest, dachte ich zuerst, es hätte zu viele Seiten und würde sich ziehen. Aber zu wenige Seiten ist natürlich viel schlimmer, besonders wenn die Geschichte nicht entfalten kann. Dann hoffe ich, dass die letzten 160 Seiten noch einmal das Blatt wenden werden. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

  3. Hey~
    Ich denke auch, dass es nichts bringt, sich zum Lesen zu zwingen. Manchmal hat man eben solche Tage.
    Ich persönlich definiere für mich Leseflaute wahrscheinlich anders als die meisten. Ich sehe es nicht als Flaute an, wenn ich mal eine Woche (oder auch einen Monat) kaum bzw. nichts lese. Meist mache ich da etwas anderes und lesen fehlt mir überhaupt nicht.
    Erst wenn es mir negativ auffällt, dass ich nicht lese und mir die Motivation fehlt, würde ich von einer Flaute sprechen. Zwingen hilft da gar nicht, weil es meist auch mit dem Buch zusammenhängt, das ich angefangen hab. Ich wechsle dann das Buch oder warte einfach, bis die Leselust von allein zurückkommt.

    Yours, Aly ❤

    P.S. Ich muss einfach nochmal sagen, wie sehr ich deinen Nickname mag 😀

    • hehe Danke. 😀

      Ja, vermutlich definierst du Leseflaute tatsächlich anders, aber ich kann deine Definition auch gut nachvollziehen. Und solange es dich nicht stört, ist doch alles super. 🙂

      Liebe Grüße
      Miriam

  4. Ich hasse es, wenn die Bücher so kurz sind. Oder wenn sie absichtlich zu runtergebrochen werdne vond en Verlagen 8hab ich oft schon mitbekommen), nur damit es gekauft wird. Wenn ein buch kurz funktioneir,t gerne. Aber lürzen, sodass e shinten und vorne nicht schlüssig ist?? das versteh ich nicht…

    • Zum Glück ist das Buch bisher schlüssig, aber irgendwie so schnell und mir oersönlich nicht tief genug. Ich möchte mehr. Naja, noch habe ich ein paar Seiten vor mir, vielleicht kommt dann das mehr. 🙂

  5. Huhu!

    Vom Klappentext her klingt das Buch eigentlich ganz zauberhaft! Aber du klingst ja wirklich nur mäßig begeistert… Schade! 😦

    LG,
    Mikka

    • Huhu 🙂
      Ja, sehr schade. Ich möchte dieses Buch eigentlich lieben, aber bisher mag ich es „nur“. Ich hätte mir so gerne mehr Tiefe und Ausführlichkeit gewünscht. 100 Seiten mehr, würden hier wirklich nicht schaden.

      Liebe Grüße
      Miriam

  6. Hey =)
    Dein Buch kenne ich nicht, scheint auf den ersten Blick aber auch nichts für mich zu sein 🙂
    Schön, dass du Leseflauten nun akzeptierst und du dich nicht mehr zwingst. Das sollte man nämlich nie tun 🙂 Ich bin weit davon entfernt ein Vielleser zu sein, aber gehe mit Flauten jeder Art immer sehr gelassen um =)

    LG

    Kekz

    • Huhu 🙂
      Gelassen damit umgehen, ist glaube ich auch der einzig richtige Weg, sonst treibst man sich selber nur noch mehr rein.

      Liebe Grüße
      Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s