[Lese-Rückblick] Ein Blick zurück in den Juni

Unglaublich, der Juni ist auch schon rum. Es gab viel zu tun im Juni und daher bin ich leider nicht so viel zum Lesen gekommen, wie ich es gerne gewollt hätte. Für fünf Bücher und ein halbes Hörbuch hat es dennoch gereicht.
Wie ihr sicherlich auch mitbekommen habt, hat unser Blog Zuwachs bekommen. Die liebe Nina aka Benundtimsmama schreibt nun fleißig hier mit und steuert ihren Input mit rein. Ab Juli wird sie auch hier beim Lese-Rückblick mit an Bord sein. Für den Juni müsst ihr nur mit meinem Rückblick Vorlieb nehmen. Zwinkerndes Smiley

Gelesen

  • Weil ich Will liebe – Colleen Hoover

  • Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott – William Paul Young
  • Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe – A.J. Betts
  • Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin

  • George & Joshua: Der Weg der Hoffnung – Hannah Ben
Gehört und abgebrochen
  • Todesengel – Andreas Eschbach

Insgesamt gelesene Seiten: 1529

DIE Statistik

gelesene/gehörte Bücher: 5
abgebrochene Bücher: 1
neue Bücher: 16…………

  • Reziexemplare: 6
    geschenkt/gewonnen: 0
    ausgeliehen: 5
    gekauft: 4
    ertauscht: 1

SuB: ööööhmmmmmm…jaaaa…und so…

Zusammengefasst

Witzig, wie einem erst dann auffällt wie dünn die gelesenen Bücher eigentlich waren, wenn man sie sich ein zweites Mal anschaut. Beim Lesen und auch davor habe ich sicherlich registriert, dass ich diesen Monat recht dünne Bücher gelesen habe, aber so richtig bewusst ist es mir erst jetzt geworden. Daher wohl auch die geringe Seitenzahl.
Zusätzlich zu meinen beendeten Büchern, stecke ich noch mitten in Thoughtless von S.C. Stephens. Das werdet ihr dann im nächsten Lese-Rückblick wiederfinden, da ich es nicht geschafft habe, es im Juni zu beenden.
Weil ich Will liebe war in diesem Monat mein absolutes Lesehighlight. Ein wirklich schönes Buch, das mit dem Auftaktband gut mithalten konnte. Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe und Die Widerspenstigkeit des Glücks waren gute Bücher, die mich allerdings nicht umgehauen haben.
Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott war ein ganze besonderes Buch. Das Buch durfte ich mir von Nina ausleihen und ich war erst skeptisch, ob es überhaupt etwas für mich ist. Eigentlich wollte ich dem Buch erst keine Sterne geben, weil es für sich stehen sollte, aber dann habe ich mich für die Statistik doch dazu entschlossen Sterne zu vergeben. An das Buch muss man wirklich unvoreingenommen herangehen und mit völlig offenem Blick lesen.
Etwas schwer habe ich mich diesen Monat mit George & Joshua getan. Die Grundidee ist toll, die Umsetzung allerdings nicht so sehr. Ich hatte einige Probleme mit Phrasenwiederholungen, Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Außerdem wollte die Autorin scheinbar zu viel und hat versucht möglichst viel in wenige Seiten zu stecken. Hätte sie sich auf eine Sache konzentriert, wäre es vermutlich besser geworden.
Ja…ich und die Hörbücher…wir kommen einfach nicht zueinander. Das Buch Todesengel hat eine wirklich spannende Thematik, die mich auch interessiert, aber ich bin einfach (wieder einmal) nicht damit klargekommen, dass mir das Buch vorgelesen wird und ich es nicht selber lese. Ich nehme einfach nicht genug auf dabei, weil meine Gedanken permanent am Herumschweifen sind.

Ich bin gespannt, was der Juli so bringt, da mein Mann und ich demnächst umziehen werden. Die ersten Vorbereitungen müssen getroffen werden und außerdem muss das gute Wetter genossen werden. Smiley mit geöffnetem Mund

Wie war euer Lesemonat Juni?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s