[ Rezension] Mach mir den Garten, Liebling! von Ellen Berg

9783746631462
Titel:
Mach mir den Garten, Liebling!
Autor: Ellen Berg
Verlag: Aufbau Verlag
Erscheinungsdatum: 16.November 2015
ISBN: 978-3-442-38302-3
Format: Taschenbuch (320 Seiten)
Preis: 9,99€

zum Buch

Leseprobe

 

 

 

Worum geht es?

Luisa Fröhlich ist Ende dreißig und ein absolutes Arbeitstier. Trotz ihres 14-stündigen Arbeitstags lässt die längst überfällige Beförderung auf sich warten. Stattdessen bekommt sie ein absolutes Ekelpaket vor die Nase gesetzt. Mobbing und viel gehässiges Gerede bestimmen nun ihren Arbeitsalltag. Und als wäre das alles nicht schon schlimm genug, muss sie sich noch um den Kleingarten ihrer Tante Ruth kümmern. Mangels Zeit hat sie die Pflege des Gartens in die Hände eines Friedhofgärtners gegeben, was sich als großer Fehler herausstellt. Als sie den Garten sieht, trifft sie der Schlag. Aber nicht nur das bereitet ihr Bauchschmerzen. Ihre Tante hat ihren Besuch angekündigt und will in zwei Wochen im Garten nach dem Rechten sehen. Ein Schock für die Frau mit dem braunen Daumen. Vielleicht schafft Luisa es ja, den Garten mit Hilfe des sympathischen Nachbarn wieder in Griff zu bekommen.

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe mich riesig auf den neuen Roman von Ellen Berg gefreut und war sehr glücklich, dank einer gewonnenen Leserunde ihren Roman vor dem Erscheinen lesen zu können. Wie alle Bücher von Ellen Berg hat auch das Äußere von “Mach mir den Garten, Liebling” einen absoluten Wiedererkennungseffekt. Durch das gezeichnete Cover, optisch ein absoluter Hingucker. Dadurch kann ich es sofort als „ihr Buch“ erkennen. Die vielen kleinen lustigen Details darauf sind einfach toll!

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Der von Ellen Berg verwendete Schreibstil ist locker, humorvoll und teilweise auch ein wenig sarkastisch. Ihre Protagonisten werden mit sehr viel Herzblut beschrieben und sind mir daher sofort ans Herz gewachsen. Die Charaktere sind authentisch und echt dargestellt, ich konnte mich sehr schnell mit der Hauptfigur identifizieren. Es werden Themen angesprochen, die sicher jeder in seinem Leben schon mal erlebt hat. Die Geschichte regt auch zum Nachdenken an, wenn zum Beispiel auf Luisas Arbeitsplatz von Mobbing erzählt wird. Natürlich kommt auch der Humor in dem Buch nicht zu kurz. Ich habe durch die vielen lustigen Sprüche, Ratschläge und Weisheiten beim Lesen viel zu lachen gehabt.

Der am Anfang aufgebaute Spannungsbogen kann bis zum Schluss gehalten werden. Zum Ende bekommt die Geschichte nochmal richtig Tempo. Alle meine Fragen konnten bis zum Ende geklärt werden. Ende gut, alles gut. Ich habe mich auf den 304 Seiten sehr gut unterhalten gefühlt und würde mich sehr freuen, wenn Luisa und Eddy sowie Tante Ruth in einem der nächsten Bücher wieder in Erscheinung treten würden.

Ich danke Ellen Berg und dem Aufbau Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Fazit:

Auch dieser Ellen-Berg-Roman hat mich wieder restlos begeistert und wird von mir mit fünf von fünf Sternen belohnt.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “[ Rezension] Mach mir den Garten, Liebling! von Ellen Berg

  1. Pingback: [Rezension]Blonder wird’s nicht von Ellen Berg – Seitenansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s