[Aktion Stempeln] Dezember 2013

Von Aisling Breith ins Leben gerufen, von Favola liebevoll weitergeführt.

 

Dash & Lilys Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan

An dieses Buch kann ich mich noch sehr gut erinnern, auch daran, dass es mir sehr sehr gut gefallen hat. Es hat damals perfekt zu meiner Stimmung gepasst und ich habe es geliebt. Ich kann es immer noch allen weiterempfehlen.
Da es mir aber noch so gut im Kopf geblieben ist, werde ich wohl noch ein wenig warten, bis ich es mal wieder lese.

 

 

 

Weihnachtsengel gibt es doch von Susan Wiggs

Auch an dieses Buch kann ich mich sehr gut erinnern. Als hätte ich es erst vor ein paar Wochen und nicht vor zwei Jahren gelesen. Auch ein sehr schönes Buch, das mich durch die Vorweihnachtszeit begleitet hat.
An einigen Stellen war es ein bisschen kitschig und auch vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört.

 

 

Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte von Marko Leino

Ich glaube, ich habe gerade einen Lauf, denn auch an dieses Buch kann ich mich wunderbar erinnern. Besonders an das, was ich beim Lesen gefühlt habe. Dieses Buch konnte prima Gefühle transportieren und ich habe mich gefreut und gelächelt, hatte aber auch Tränen in den Augen und einen dicken Kloß im Hals. Ein Buch, das jeder lesen sollte.

 

 

 

Opas Adventskalender von Elke Bräunling

Dieses kleine eBook war mein literarischer Adventskalender in 2013. Er war ganz süß, aber mehr auch nicht. Erinnern kann ich mich an nichts mehr.

 

 

 

 

Pauwdies – Der magische Adventskalender von Manuel Neff

An dieses Büchlein kann ich mich auch noch erinnern, zwar nicht so gut wie an die drei ersten Bücher, die ich hier genannt habe, aber für einen grünen Stempel reicht es.
Ich weiß auch noch, dass es mich gestört hat, dass es diesen Adventskalender in drei Teilen gab. Fand ich nicht schön. Lieber etwas teurer machen und dann in einem Stück verkaufen, anstatt für jeden Teil extra Geld verlangen.
Von der Geschichte her war es ganz süß und sicherlich für kleinere Kinder ganz gut geeignet.

 

 

Time*Out von Andreas Eschbach

An die Black*Out Trilogie kann ich mich im Allgemeinen ganz gut erinnern, aber speziell an den dritten Teil nicht mehr so gut. Das Thema war ganz interessant, aber Eschbach bleibt meiner Meinung nach eher etwas für die männliche Bevölkerung oder technikbegeisterte Frauen.

 

 

 

 

Der Dezember 2013 ist sehr weihnachtlich geprägt und meine Erinnerungsrate ist super. Der diesjährige Dezember ist irgendwie so gar nicht weihnachtlich, was das Literarische angeht, aber ich habe ehrlich gesagt auch kaum Zeit für irgendetwas…

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihn´r in der Vorweihnachtszeit vermehrt thematisch?

Advertisements

3 Gedanken zu “[Aktion Stempeln] Dezember 2013

  1. Guten Morgen,
    deine ersten beiden Bücher will ich irgendwann auch unbedingt noch lesen. „Wunder einer Winternacht“ habe ich angefangen, aber mir hat die Geschichte gar nicht zugesagt.
    Ich wünsche dir eine wunderbare Vorweihnachtszeit!
    LG
    Yvonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s