[Montagsfrage] Buchhandlungen vs. Online-Shop – wo kauft Ihr Eure Bücher ein?

Hier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Die heutige Montagsfrage stammt von Andrea von A Book Love und ich finde sie echt klasse.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass ich vermehrt meine Bücher online gekauft habe. Ich habe tatsächlich nur den Bequemlichkeitsfaktor im Kopf gehabt und gar nicht die Konsequenzen, die dadurch für den lokalen Buchhandel entstehen.
Dann wurde ich darauf aufmerksam und habe mein Kaufverhalten geändert. Allerdings kaufe ich nicht in der Buchhandlung hier in meiner Stadt meine Bücher, sondern in einer aus einer Nachbarstadt. Die hier bei uns im Ort ist zwar ganz schön, aber die BuchhändlerInnen sind furchtbar unfreundlich und das mag ich gar nicht haben. Da fahre ich lieber ein paar Minuten länger, verbinde das noch mit einem Büchereibesuch und kaufe meine Bücher in einer anderen Stadt.

Ich kaufe allerdings auch gebrauchte Bücher und die bestelle ich dann tatsächlich online.

Wie sieht’s bei euch aus? Lieber online oder doch direkt vor Ort?

Advertisements

5 Gedanken zu “[Montagsfrage] Buchhandlungen vs. Online-Shop – wo kauft Ihr Eure Bücher ein?

  1. Huhu,
    wie cool das du dein Verhalten so geändert hast. Ich muss gestehen das ich englische Bücher lieber im Internet kaufe, weil der Preis für dieses mit dem Wechselkurs schwankt. Mit dem richtigen Tag, macht man da richtige Schnäppchen.
    LG, Kaddes

  2. Hallo Miri,

    ich habe meine Bücher früher auch fast nur online gekauft. Bis ich dann in der Buchhandlung bei uns im Ort zu arbeiten angefangen habe und gemerkt habe, wie gering die Gewinnspannen bei Büchern – im Vergleich zu Kleidung beispielsweise – sind. Der Buchhandel ist wirklich auf jeden Kunden angewiesen. Und das Kaufverhalten der Leser entscheidet über die Zukunft einer (unabhängigen) Buchhandlung. Daher kaufe und bestelle ich seitdem immer fleißig in „meiner“ Buchhandlung, auch wenn ich nicht mehr dort arbeite. 🙂

    Aber du hast absolut recht – die MitarbeiterInnen müssen freundlich sein und dürfen ihre Kundschaft natürlich nicht vergraulen. Das ist mir auch sehr wichtig. Da im meiner Lieblingsbuchhandlung aber zwei meiner Freundinnen arbeiten, gehe ich umso lieber dorthin. 🙂

    Liebe Grüße
    von Tina

  3. Hallo, Miri!
    Heute ist zwar nicht Montag, aber ich will natürlich trotzdem etwas sagen. Vor allen Dingen, dass ich als (ehemalige) Buchhändlerin sehr froh bin, dass du deine Bücher stationär kaufst. Ich frage mich oft, ob meine Buchhandlung wohl noch stehen würde, wenn mehr Leute so denken würden wie du. Also ein dickes Dankeschön stellvertretend für alle Buchhändler an dich! 🙂 Hip-hip-hurra!
    Ich wünschte, ich könnte das gleiche von mir sagen, aber genau wie du habe ich ein paar Probleme mit Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter in den beiden Buchhandlungen, die noch stehen. 🙂
    LG, m

    • Freundlichkeit und Kompetenz sind nun mal sehr wichtige Faktoren.
      Ich verstehe auch nicht, wie man, gerade als Verkäufer/Buchhändler so unfreundlich sein kann. Scheinbar brauchen diese Läden keine neuen Kunden…
      Liebe Grüße
      Miri

  4. Die Frage, ob online so gut ist, hat mir meine Antwort erschwert. Ich kaufe aber so selten Bücher, dass sich das ausgleicht. Aber da ich gerne in Buchhandlungen gehe und oft mit einem Buch wieder herauskomme, gewinnen die Buchhandlungen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s