[Leipziger Buchmesse] Messebericht Tag 2–Viele, viele Blogger

Tag 2 unseres Leipzig Aufenthalts startete ganz entspannt mit einem leckeren und reichhaltigen Frühstück im Hotel. Wir haben uns absichtlich keine Termine um 10 Uhr ausgesucht, sondern erst ab 11-12 Uhr geguckt, damit wir morgens nicht in großen Stress ausbrechen. Hat super geklappt. In der Regel waren wir immer zwischen 10:30 und 11 Uhr auf dem Messegelände und haben uns ins Getümmel gestürzt.

WP_20160318_16_50_50_Pro_LI

Unser erster offizieller Termin am zweiten Messetag war das inoffizielle Bloggertreffen, dass Simone von Papiergeflüster ins Leben gerufen hat. Da es unser erstes Mal überhaupt auf einer Buchmesse war, konnten wir es uns ja nicht entgehen lassen, andere Blogger mal persönlich kennenzulernen.
Einige habe ich tatsächlich am Aussehen erkannt, einige an den T-Shirts oder Taschen, die sie getragen haben und viele neue Gesichter konnte ich auch kennenlernen. WP_20160318_12_15_19_Pro_LILeider habe ich mich nicht so sehr getraut auf mir unbekannte Gesichter zuzugehen, so dass wir eine Zeitlang ein wenig verloren herumstanden, während sich um uns herum scheinbar alle zu kennen schienen. Bei einem nächsten Treffen muss ich mutiger werden. Smiley

 

Nach dem Bloggertreffen waren wir dann mit Karl Olsberg verabredet. Christian hatte ein paar Fragen vorbereitet und wollte ein kleines Interview mit ihm führen, was dieser ganz spontan auch mitgemacht hat.
WP_20160318_10_54_25_Pro_LIKarl war gar nicht als Autor auf der Messe, um seine Bücher vorzustellen, sondern als Start-Up Unternehmer mit seiner kleinen Firma “Papego”. Papego ist eine kostenlose App, die euch erlaubt Bücher mobil weiterzulesen, wenn ihr euer dickes Printexemplar nicht mitnehmen wollt. Schaut euch den Link an, da erhaltet ihr mehr Informationen.

Das Interview mit Karl Olsberg zu seinem Roman “Das System” könnt ihr morgen hier bei uns auf dem Blog lesen.

 

Nach dem Interview sind Christian und ich erst einmal getrennte Wege gegangen. Am liebsten hätte ich mich geklont, denn ich wollte unbedingt an beiden Terminen gleichzeitig teilnehmen. Zum einen wollte ich mir sehr gerne die Lesung von Mark-Stefan Tietze zu seinem Buch “Allein unter Veganern” anhören, aber auch Katrin Zipse lauschen, wenn sie aus “Die Quersumme von Liebe” liest.
Ich hatte mich dann für Katrin Zirpse entschieden und machte mich auf den kilometerlangen Weg von Halle 5 zu Halle 2. Leider waren einige Durchgänge wegen hohem Besucheraufkommen gesperrt, so dass ich noch mehr laufen musste. Dort angekommen, musste ich leider feststellen, dass die Lesung in einem kleinen Bus mit nur 25 Plätzen stattfand und ich so spät dran war, WP_20160318_14_01_28_Pro_LIdass es keinen Platz mehr gab. Also bin ich zurückgetigert und habe mir dann doch die Lesung von Mark-Stefan Tietze angeschaut, die einfach nur grandios war. Diese Lesung war auch richtig gut besucht, so dass sich eine ganz beachtliche Menschenmenge angesammelt hatte und ich mich ganz nach hinten stellen musste. Mitbekommen habe ich dennoch alles. Ein wirklich sehr intelligenter und humorvoller Mann.

WP_20160318_15_17_56_ProUnd weil ich so gerne viel gehe, haben Christian und ich uns nach der Lesung auch schon wieder aufgemacht und sind zurück in Halle 2 gewandert, um dort noch einmal Marie Graßhoff zu treffen, der ich bereits auf dem Blogger-Treffen begegnet bin, aber vergessen hatte sie um ein Foto zu bitten. Zwinkerndes Smiley Die junge Autorin ist wirklich sehr nett und sehr sympathisch und hat sich immer viel Zeit für ihre Leser genommen.

 

Für unseren nächsten Termin konnten wir glücklicherweise in Halle 2 bleiben, da ich zur Lesung von “Monday Club” von Krystyna Kuhn wollte. Wir waren sehr rechtzeitig da und haben sehr gute Plätze WP_20160318_15_37_34_Pro_LIbekommen.Das Buch hat mir Christian zum Geburtstag geschenkt, aber ich bin noch nicht dazu gekommen es zu lesen.
Während der Lesung ist mir auch ein roter Haarschopf aufgefallen, der mir doch sehr bekannt vorkam. Ich habe tatsächlich Yvonne von Yvonnes Lesewelt entdeckt und sie nach der Lesung natürlich sofort angesprochen. Blogtechnisch kennen wir uns schon seit Jahren, persönlich getroffen haben wir uns das erste Mal bei dieser Lesung.
WP_20160318_16_01_32_Pro

Ich habe mich sehr darüber gefreut, sie endlich mal persönlich zu treffen, denn sie ist wirklich eine sehr nette und sympathische Person. Smiley

 

Eigentlich wollte ich um 17 Uhr noch zu einer weiteren Lesung, doch ich war mittlerweile zu erschöpft, so dass wir uns auf den Weg zum Ausgang machten. Auf dem Weg dorthin sind wir an einigen Cosplayern hängengeblieben und haben gestaunt, was für tolle und aufwändige Kostüme einige anhatten – wow!

WP_20160318_16_40_22_Pro_LI

WP_20160318_16_47_17_Pro

 

 

 

 

 

 

Und noch ein paar Messeeindrücke.

WP_20160318_16_50_50_Pro_LI

WP_20160318_15_10_04_Pro_LI

 

 

 

 

DSCI3182

DSCI3184

 

 

 

 

 

Der Messebericht zu Tag 3 folgt demnächst. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen. Smiley

Advertisements

5 Gedanken zu “[Leipziger Buchmesse] Messebericht Tag 2–Viele, viele Blogger

  1. Danke, das gebe ich sehr gerne zurück! Schade, dass wir das nicht im nächsten Jahr mit mehr Zeit wiederholen können. Aber vielleicht ja auch mal irgendwann einfach am Wochenende so auf einen Kaffee, Tee, Wasser oder so. 🙂 Wir haben ja festgestellt, dass ihr quasi um die Ecke wohnt.
    LG
    Yvonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s