[Montagsfrage] Welcher Buchtitel erschloss sich dir erst nach genauem Lesen des Buches?

Hier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Die heutige Frage hat sich Anya von Bücher in meiner Hand ausgedacht – vielen Dank dafür! 🙂

Als ich die heutige Montagsfrage gelesen habe, dachte ich, mir fällt garantiert kein Buch dazu ein. Nicht, weil es keins gegeben hätte, sondern, weil ich mir die Buchtitel in solchen Fällen nicht merke. Während oder nachdem ich ein Buch gelesen habe, fallen mir die Zusammenhänge von Inhalt und Buchtitel auf oder auch eben nicht, aber danach wird das Thema bei mir im Kopf ad acta gelegt.
Ich wollte die heutige Frage aber dennoch beantworten und habe mein Gehirn angeworfen, das mir allerdings keine Ergebnisse geliefert hat. Also: ab zu Goodreads, da stehen seit 2013 meine gesamten gelesenen Bücher. Und ich bin in der Tat sehr schnell fündig geworden. Sogar mit einem Titel, den ich erst letzten Monat gelesen habe.
Und zwar handelt es sich um “Der Jungfrauenmacher” von Derek Meister. Bevor ich angefangen hatte das Buch zu lesen, dachte ich, der Titel sei sehr eindeutig, immerhin ist es ja auch ein Thriller. Aber während des Lesens wurde mir dann irgendwann bewusst, dass der Buchtitel noch eine ganz andere Bedeutung hat, die ich hier allerdings nicht spoilern werde.
Das war auf jeden Fall so ein “Schuppen von den Augen”-Moment und diese mag ich ganz besonders, da es doch sehr häufig vorkommt, dass Buchtitel sehr offensichtlich sind oder eben so gar nicht zum Inhalt passen und letzteres stört mich dann doch ab und an.

Wie sieht das bei euch aus? Müssen Buchtitel und Inhalt einen starken Bezug zueinander haben oder reicht auch nur ein leichter?

Advertisements

4 Gedanken zu “[Montagsfrage] Welcher Buchtitel erschloss sich dir erst nach genauem Lesen des Buches?

  1. Hm, unter dem Titel Der Jungfrauenmacher kann ich mir jetzt tatsächlich auch nichts vorstellen. Danke fürs „Nichtspoilern“, das Buch werde ich mal auf meine Leseliste setzen, bin jetzt doch neugierig geworden.

  2. Huhu,

    ich finde, dass es viele Bücher gibt, die einen Titel haben, der sich erst beim Lesen erschließt. Die Harry-Potter-Bücher wären ein gutes Beispiel. Man fragt sich schon von Anfang an, was wohl hinter dem Titel steckt.

    Ich habe dazu auch einen Beitrag geschrieben, vielleicht hast du ja Lust, bei mir mal vorbeizuschauen:
    https://myna-kaltschnee.com/2016/05/02/montagsfrage-18-buchtitel/

    Ganz liebe Grüße und noch viel Spaß beim Lesen!
    Myna

    PS: Den „Jungfrauenmacher“ kannte ich noch nicht. Klingt aber interessant … 😀

    • Ja, es gibt schon recht viele Bücher bei denen das so ist. Sich dann aber spontan an eins zu erinnern, fand ich recht schwierig. ☺
      Liebe Grüße
      Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s