[Montagsfrage] Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Hier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Die heutige Montagsfrage hat sich Cara von Bookinghampalaceblog ausgedacht.

Ich habe schon vor Jahren immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt öffentlich zu bloggen und der Welt meine Gedanken mitzuteilen. Ich meine mich zu erinnern, dass ich sogar mal zwei Blogs begonnen habe, um über Gott und die Welt und mein damaliges “Kein Zucker für 30 Tage” Experiment zu schreiben. Das ist alles irgendwie im Sande verlaufen. Fehlende Motivation vermutlich.

Ende 2011 hat mich der Bloggerwahn allerdings wieder eingeholt. Dieses Mal war ich maßlos von einem Produkt enttäuscht und wollte das in die weite Welt hinausbrüllen. Das war die eigentliche Idee hinter tthinkttwice. Zwei Leute (mein Mann und ich – daher auch die zwei “Ts” in tthinkttwice und der Name an sich), ein Produkt, zwei Meinungen. Wir haben auch mehr oder weniger so begonnen und einige Produkttests gemacht und auch Rezepte veröffentlicht.
Dann aber hat sich meine Liebe zu Büchern in den Vordergrund gespielt und der arbeitsintensive Job meines Mannes hat zusätzlich dafür gesorgt, dass von seiner Seite aus immer weniger Beiträge kamen. Bücher sind einfach meine Leidenschaft und was gibt es schöneres als sich darüber zu unterhalten und sie zu lesen? Und so als Blogger lernt man einfach viele Bücher kennen, die einem sonst vermutlich nicht über den Weg gelaufen wären (z.B. Bücher von Indieautoren/Selfpublishern).

Wie seid ihr zum Bloggen gekommen? Und würden euch neue Rezeptposts auch mal wieder interessieren?

Advertisements

10 Gedanken zu “[Montagsfrage] Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

  1. Hallo, Miri!
    Oh, ich finde solche Geschichten immer sehr interessant. Hat das mit dem 30 Tage kein Zucker funktioniert?
    Und wie ist Nina dann zu der Sache dazugekommen?
    Hm, über die Blogs findet man tatsächlich einige Bücher, wenns auch häufig nur die gehypten sind. Mir ist beim Stöbern in Buchhandlungen neulich erst aufgefallen, wie wenig Ahnung ich eigentlich nur mehr von den Neuerscheinungen habe. Wird wohl Zeit wieder ein wenig mehr zu browsen. 🙂
    LG, m

    • Huhu 🙂
      tthinkttwice gab es schon einge Zeit bevor ich Nina überhaupt kennengelernt habe. Uns hat aber von Anfang an gleich die Liebe zu Büchern verbunden. Wir haben uns schon immer sehr viel über Bücher ausgetauscht und irgendwann hab ich ihr angeboten, dass sie Gastrezensionen bei uns veröffentlichen könnte, wenn sie denn Lust hätte. Hatte sie. Sie wurde auf Lovelybooks und insgesamt in der „Szene“ immer aktiver und ist dann mit ins Team eingestiegen, bis sie selber einen Blog eröffnen wollte. Das hat sie getan und damit hat sie das tthinkttwice Team wieder verlassen. 🙂

      Liebe Grüße
      Miri

  2. Hallo 🙂
    Zum Buchblog bin ich über andere Blogger gekommen. Ich habe mich irgendwann gefragt, warum ich eigentlich nicht längst über Bücher blogge, wo dieses Thema doch bereits einen so großen Raum in meinem Leben einnimmt. Vor wenigen Monaten war es dann bei mir so weit. Hier geht es zu meinem Beitrag.
    LG Yvonne

  3. Hey Miri =)

    Das ist ja auch mal eine interessante Entwicklung und gerade unentdeckte Schätze habe ich durch meine Bücherwelt auch viel gelesen. Indieautoren leben zum Großteil von Bloggern und ich habe schon so tolle Bücher vor der Nase gehabt und bin froh, dass ich sie lesen durfte.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    • Hi Katie 🙂
      Das stimmt. Ich bin auch froh, viele solcher eher unbekannten Bücher entdeckt zu haben. Und wenn das Buch gut geschrieben ist, die Story interessant und der Autor auch noch nett, dann lese und rezensieren ich solche Bücher sehr gerne. 🙂

      Liebe Grüße
      Miri

  4. Hallo Miri,

    ich blogge auch am liebsten über Bücher – das ist einfach ein Hobby bei dem ich den meisten Schreib- und Austauschbedarf habe. Dennoch schleichen sich bei mir auch dazwischen mal einige Posts zu meinen anderen Hobbys ein.

    Mich würde es auf jeden Fall interessieren auch mal Rezept-Post zu lesen.

    Liebe Grüße
    Bella

    • Hallo Bella 🙂
      Ich persönlich finde es toll, wenn sich ab und an auch Posts zu anderen Hobbys bzw. Dingen einschleichen. Ich lese so etwas gerne. 🙂

      Mal schauen, ob mein Mann demnächst mal dazu kommt, wieder ein Rezept zu veröffentlichen. 🙂

      Liebe Grüße
      Miri

  5. Das war spannend! Ich finde „TthinkTtwice“ sehr einprägsam! man kann nie genug über Indies schreiben, weil es soviele gibt. Wenn wir leser keine Ordnung reinbringen, wer dann?

    • Danke. 🙂 Und du hast recht. Es gibt soooo viele Indies auf dem Markt und leider gehen die Perlen manchmal in der Masse doch verloren. Daher finde ich es gut, wenn sich Blogger mit Indies beschäftigen und eben diese Perlen finden und vorstellen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s