[Behind The Screens] #4 Krankenhausaufenthalt und Leipziger Buchmesse

“Behind The Screens” ist eine Aktion von Book Walk.

 

Wie war deine Woche?

Sehr ereignisreich. Zu ereignisreich für meinen Geschmack. Denn sie startete gleich mit einem kleinen Notfall hier zu Hause. Bereits am Wochenende plagten mich leichte Bauchschmerzen und in der Nacht von Montag auf Dienstag ging es dann richtig los. Ich dachte, ich bekomme ein zweites Kind, nur das die Schmerzen fast noch schlimmer waren, da ich keine Lust mehr bekommen habe…
Also ging es erneut mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Ab in die Notaufnahme. Nach ein wenig Hin und Her dann die Diagnose: Gallenkolik. Schmerzen aus der Hölle! Ab an den Tropf, Ultraschall und eine Nacht Krankenhausaufenthalt. Das Ergebnis des Ganzen…ich darf mich von meiner Galle verabschieden. Der OP-Termin ist schon angesetzt.

Das nenne ich keinen so guten Wochenstart. Ehrlich gesagt, war ich nach der Nacht (ich kann im Krankenhaus nämlich noch viel bescheidener schlafen als mit einem Baby zu Hause, das maximal alle drei Stunden aufwacht, um was zu essen und zwischendurch grunzt und furzt), ziemlich gerädert. Solche Schmerzen schlauchen ganz schön. So ei Vorfall zeigt aber auch, auf wen wir uns im Notfall verlassen können. Denn mit Baby ist es nicht ganz so leicht alles zu managen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Leider musste ich dadurch auch den Schwimmtermin absagen, was ich unfassbar schade fand. Gerade erst angefangen mit dem gemeinsamen Schwimmen und schon müssen wir pausieren.
Dann wurde unsere Maus am Donnerstag auch noch das zweite Mal geimpft, was sie aber ganz tapfer durchgestanden hat und auch die Tage und Nächste danach war sie ganz toll. Die Krabbelgruppe haben wir trotzdem abgesagt, denn das Tochterkind musste etwas Schlaf nachholen.
Jetzt am Wochenende gab es dann aber das Highlight meiner Woche. Mehr dazu bei der letzten Frage.

Wer ist dein liebster Antagonist und weshalb?

Entschuldigt bitte, dass ich mal wieder Harry Potter auspacken muss, aber mein allerliebster Antagonist stammt nun mal aus diesen Büchern. Und zwar ist das Severus Snape! Einige von euch werden ihn vielleicht nicht als Antagonisten sehen, ich aber schon. Außerdem möchte ich hier nicht spoilern, denn es gibt tatsächlich immer noch Menschen, die die Bücher noch nicht gelesen haben, es aber (z.B.) gerade tun und da wäre ein Spoiler gerade so gar nicht witzig.
Was ich aber sagen kann, ist, dass ich Snape zuerst so gar nicht mochte. So überhaupt nicht. Im Laufe der Bücher ist er aber zu einem meiner Lieblingscharaktere geworden. Ich habe immer mehr verstanden, wie er zu der Person geworden ist, die er war und das hat mich fasziniert. Ebenso seine Entwicklung und seine Taten.
Bei der Frage fällt mir ehrlich gesagt auch kein anderer Antagonist ein, den ich hier nennen könnte oder wollen würde. Also: definitiv Snape!

Was war dein Wochenhighlight?

Mein Wochenhighlight stammt von gestern (Samstag) Abend, ist also noch gar nicht so alt. Ich hatte ja bereits in einem vorherigen “Behind The Screens” erzählt, dass wir zur Leipziger Buchmesse möchten nächstes Jahr. Ich hatte mich auch recht schnell und zeitnah um eine Ferienwohnung gekümmert, denn mit Baby im Hotel kommt irgendwie nicht so gut.
Leider zog sich die Antwort der Vermieterin hin und ich wurde immer unruhiger und nervöser. Denn eine bezahlbare Ferienwohnung in dem Zeitraum zu bekommen, ist nicht gerade einfach.
Geduld ist leider keine wirklich große Stärke von mir, besonders dann nicht, wenn ich etwas ganz dringend haben möchte. Also habe ich ihr erneut eine E-Mail geschrieben. Wieder keine Antwort. Die angegebene Telefonnummer stimmte nicht und ans Handy ging keiner ran. Ich war äußerst genervt, frustriert und traurig.
Dann bin ich gestern aber auf eine weitere (nur ein bisschen teurere) Wohnung gestoßen, habe gleich eine Anfrage rausgeschickt, binnen weniger Minuten eine Antwort erhalten und nun die Bestätigung, dass wir nächstes Jahr fest eine Ferienwohnung in Leipzig gemietet haben!
Wir fahren also auf die Leipziger Buchmesse!!!! Ich freue mich so sehr darüber. Ich könnte hüpfend durch die Bude rennen. Zwinkerndes Smiley
Wir werden ganz entspannt am Mittwoch losfahren und im Laufe des Tages in Leipzig ankommen. Möglichst wenig bis keinen Stress für das Baby, das dann schon 9 Monate alt sein wird. Donnerstag starten wir dann in den Messealltag und vielleicht begleitet uns mein Mann mit dem Tochterkind ja auch. Donnerstags ist ja noch nicht ganz so viel los. Sollte es aber zu viel sein, dann wird er sich einen schönen Tag mit der Kleinen machen, während Nina und ich die Messe unsicher machen.
Bleiben werden wir bis Sonntag und dann gemütlich wieder nach Hause fahren. Den Messesonntag nehmen wir allerdings nicht mehr mit. Das wäre uns dann doch etwas zu stressig.

Plant ihr nächstes Jahr auch zu Leipziger Buchmesse zu kommen? Wenn ja, dann schreibt das unbedingt in die Kommentare! Ich würde mich freuen einige von euch kennenzulernen und andere wieder zu sehen. Smiley

Advertisements

15 Gedanken zu “[Behind The Screens] #4 Krankenhausaufenthalt und Leipziger Buchmesse

  1. Hey Miri :*
    Gute Besserung!! Da musstet du ja letzte Woche einiges durchmachen. Ich drück dich!
    Ihr kommt zur Messe?? Das ist eine großartige Neuigkeit und ich beanspruche gleich mal einen Termin in deinem Terminkalender!! 🙂 Ich freu mich euch/dich wiederzusehen ❤
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Hallo Franzi :*
      Danke! Ja, war nicht so witzig letzte Woche Hätte ich gut drauf verzichten können. -.-

      Jaaaa! Wir kommen zur Messe. 😀 Und natürlich beanspruchst du bitte einen Termin! Alles andere hätte ich auch nicht gelten lassen. 😉

      Ich freue mich auch, dich wiederzusehen. ❤

      Liebe Grüße
      Miri

      • Dann wünsch ich dir ganz viel Kraft und starke Nerven für die OP. Sag Bescheid, wenn du weißt, wann es soweit sein wird. :* :* :*

        Wir machen uns dann einen Termin fest. Ich bin jeden Tag auf der Messe unterwegs.

        Liebe Grüße
        Franzi

      • Danke! Den OP-Termin hab ich schon… ich muss nächste Woche unter’s Messer. 😨 Ist zwar ein Routineeingriff, aber ich hab trotzdem irgendwie Schiss…

        Wir werden Do bis Sa auf der Messe sein. Ich freu mich schon, dich wiederzusehen. 😘

        Liebe Grüße

  2. Oh ja, solche Gallenschmerzen hatte ich schon zwei Mal wegen eines Steins, der aber jedes Mal dann abgegangen ist. Entsetzliche Schmerzen, die man echt keinem wünscht!!!
    Meine Gallenblase habe ich aber noch (so schnell geb ich nichts von mir her 😀 ), wünsche Dir aber eine gut verlaufenede OP und eine schnelle Genesung!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Vielen Dank!
      Ich würde meine Gallenblase auch nicht so gerne hergeben, aber einer der Steine scheint riesig zu sein und würde immer wieder zu Schmerzen führen, weil er eben nicht abgehen kann und der andere ist klein und noch gefährlicher, weil dieser durch die Gallengänge zur Bauchspeicheldrüse wandeln könnte und das wäre dann lebensbedrohlich…muss ich nicht haben, also kommt das Mistding raus.
      Respekt habe ich schon ordentlich vor der OP, obwohl es ein Rountineeingriff ist.

      Lieben Gruß
      Miriam

  3. Oh je Du arme. Das klingt nicht so toll. Meine Tante hat ihr Gallenblase auch verloren. Es geht. Sie verträgt nur nicht mehr alles. Das ist schön blöd. Aber Du hast ja einen Lichtblick – Die Messe..LG

  4. Dann wünsche ich gute Besserung und hoffe, du hast die OP mittlerweile gut überstanden? Oder wirst sie gut überstehen, je nachdem.

    Snape als Antagonist finde ich interessant. Wenn ich Antagonisten toll finde, dann meistens aus den gleichen Gründen, wie du sie genannt hast. Man muss sie nicht mögen, aber verstehen, wieso sie geworden sind, wie sie sind. Sie brauchen eine gute Hintergrundgeschichte.
    Ich würde Snape eher deshalb nicht als Antagonisten sehen, weil er ja nicht primär Harrys Gegenspieler ist sondern eher eine von vielen Figuren, die man nicht leiden kann.

    Na dann wünsche ich schon mal viel Spaß in Leipzig :). Vielleicht sieht man sich ja; ich fahr sicher irgendwann spontan rüber. Der Luxus eines Tagesausflugs, den ich mir bei Frankfurt leider nicht leisten kann :D.

    Liebe Grüße :),
    Charlie

    • Hallo Charlie!
      Entschuldige bitte meine späte Antwort. Irgendwie ist dein Kommentar untergegangen…

      Meine OP habe ich glücklicherweise bereits überstanden. Ich genese noch davon, bin aber schon wieder richtig gut auf dem Damm. Ab morgen darf ich meine Tochter auch offiziell wieder heben und tragen.

      So gesehen hast du mit Snape als (Nicht-)Antagonisten recht. Primär ist er nicht sein Gegenspieler, aber irgendwie doch, zumindest solange man das Ende nicht kennt.

      Ich würde mich freuen, wenn sich in Leipzig eine Gelegenheit ergibt sich zu treffen. 😊

      Liebe Grüße
      Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s