[Behind The Screens] #5 Der übliche Alltagskram

“Behind The Screens” ist eine Aktion von Book Walk und Stehlblüten.

 

Wie war deine Woche?

Ich war viel unterwegs diese Woche. So viel, wie schon lange nicht mehr. Leider waren die meisten Termine nicht zu meinem Vergnügen… Am Montag hatte mein Mann frei und ich durfte dann ohne Kind zum Zahnarzt…yay… Gerade ein Zahnarztbesuch lässt sich mit unserem Baby nicht so gut realisieren, denn ratet mal, wer keine Lust hat etwas länger (mehr oder weniger) still irgendwo rumzusitzen. Zwinkerndes Smiley Also hat der Mann sich das Baby geschnappt und ich durfte mit im Mund rumwühlen lassen. Da ich ja scheinbar nichts Besseres zu tun hatte, durfte ich mir im Anschluss auch noch Blut von meinem Hausarzt abzapfen lassen. Blutwerte kontrollieren, wegen der Gallenkolik letzte Woche. Das ist auch immer ein Unterfangen…ich gebe nämlich nicht so gerne Blut ab. Bedeutet, ich saß ganze 30 Minuten in diesem winzigen Zimmer und wurde vier Mal in die linke Ellenbeuge, drei Mal in die rechte und ein Mal in den Handrücken gepiekst, bevor die Arzthelferinnen (ja, Mehrzahl) endlich etwas Blut bekommen haben. Hinterher war ich überall grün und blau…
Am Dienstag war ich dann abends bei meiner Hebamme, die uns vom Start in die B(r)eikost erzählt hat. Es war so ganz anders als alles, was ich bisher dazu gelesen hatte. Sehr spannend und wir sind auch schon fleißig dabei das umzusetzen. Das Tochterkind lernt gerade verschiedene Geschmäcker kennen. Ihre Gesichtsausdrücke sind dabei einfach nur goldig. Sie hat sogar schon ein paar wenige Löffel Brei gegessen und ich war fasziniert, wie toll sie das gemacht hat. Das Ziel, dass wir jetzt schon eine komplette Mahlzeit ersetzen, das habe ich allerdings nicht. Alles schön langsam und mit Geduld.
Mittwoch hatte ich mein Vorgespräch zur OP und da ich mein Kind garantiert nicht in ein mit Keinem verseuchtes Krankenhaus mitschleppe, musste mein Mann sich den Vormittag (leider) frei nehmen. Ich saß ganze drei (!!!) Stunden im Krankenhaus und hatte natürlich kein Buch dabei…was hab ich mich geärgert und was war ich genervt…
Donnerstag war dann die liebe Nina den Vormittag über hier, was echt schön war und am Freitag war wieder Krabbelgruppe und nachmittags hatten wir Besuch von einer anderen lieben Freundin, die ich schon länger nicht mehr gesehen habe.

Wärst du gerne mit deinem aktuellen Protagonisten befreundet und was zeichnet diesen besonders aus?

Da ich immer noch mehrere Bücher lese, muss ich mich für einen Protagonisten entscheiden…ich denke, ich nehme Peri Reed aus Die Zeitagentin. Peri ist eine Person, mit der ich nicht gerne befreundet wäre. Sie ist mir nicht wirklich unsympathisch, aber ich glaube, wir würden menschlich gar nicht zueinander passen. Sie ist mir insgesamt zu oberflächlich und achtet zu sehr darauf, dass ihre (hochwertige) Kleidung perfekt zueinander passt und so eng und perfekt sitzt, dass ihre Kurven richtig zur Geltung kommen… Was natürlich äußerst wichtig ist, wenn man gegen jemand anderen kämpfen muss oder diesen sogar töten muss. ´Genau in diesen Momenten muss die Kleidung perfekt sitzen und damit alle Zuschauer auch etwas davon haben, müssen Busen und Po auch deutlich sichtbar sein…
Ihr habt es sicherlich bemerkt…ich konnte mich in puncto Sarkasmus nicht zurückhalten. Aber sorry, mit so einer Art oberflächlichem Menschen komme ich nicht besonders gut zurecht. Ich renne auch nicht verlottert durch die Welt, aber bei mir passen Klamotten teilweise nicht so richtig zueinander. Das ist mir ziemlich egal, solange sie bequem und praktisch sind. Ich trage beispielsweise auch (fast) nie Schuhe mit Absätzen. Ich kann darauf einfach nicht laufen und mir tun die Füße dann weh, also warum sollte ich mir das freiwillig antun? Zu festlichen Anlässen lasse ich dann mal meine Chucks liegen und quetsche mich in Schuhe mit Absatz, aber das war’s dann auch schon.
Außerdem macht Peri auf furchtbar tough und ist eigentlich mega verletzlich. Es ist doch völlig ok auch mal Schwächen zu zeigen, kein Mensch kann immer nur alles perfekt und ohne Blessuren überstehen. Perfekte Menschen sind nicht echt und Echtheit ist mir sehr wichtig in einer Freundschaft.

Was war dein Wochenhighlight?

Die “vielen” Besuche von Menschen die ich gern habe. Ich mag es so gerne Menschen, die ich lieb habe, um mich zu haben und so gehören der Besuch von Nina und meiner anderen lieben Freundin zu meinen Wochenhighlights. Besagte Freundin hatte ich monatelang nicht gesehen und sie hat das Tochterkind zum ersten Mal live erlebt. Es war echt schön wieder beisammenzusitzen und über alles Geschehene zu reden. Ihr Besuch freut mich auch immer besonders, weil sie eine kleine Weltreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternehmen muss, um zu uns zu kommen.
Ein weiteres Wochenhighlight war eindeutig meine Schwägerin! Da ich mich am Dienstag zur OP ins Krankenhaus begeben muss und frühestens am Donnerstag Nachmittag entlassen werde und nach der OP mein Baby mindestens zwei Wochen lang nicht tragen darf, haben Christian hin und her überlegt, wie wir diese zwei Wochen und besonders die ersten drei Tage gemeistert bekommen, da mein Mann leider gezwungen ist zu arbeiten. Meine Schwägerin ist die Rettung. Sie hat sich einfach so, für uns, zwei Wochen Urlaub genommen und zieht in der Zeit bei uns ein, um uns zu unterstützen. Wir sind so unendlich dankbar und ihr glaubt gar nicht, was mir für eine Last von den Schultern gefallen ist. An dieser Stelle nochmal ein riiiiiiiiiiiesiges Dankeschön!!!

 

 

 

Falls ihr Lust habt, bei Behind The Screens mitzumachen, sind hier noch schnell die Fragen fürs nächste Mal:
1. Wie war deine Woche?
2. Hast du ‘Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind’ schon gesehen? Was ist dein Eindruck zum Film und kanntest du das gleichnamige Buch schon?
3. Was war dein Wochenhighlight?

Advertisements

4 Gedanken zu “[Behind The Screens] #5 Der übliche Alltagskram

  1. Hallo, Miri!
    Na, bei dir war die vergangene Woche ja einiges los. Da kann ich mich ja nur verstecken, ich bin die ganze Woche nur auf der Couch rumgelegen – naja, zumindest kommt es mir so vor. Vielleicht mache ich am Sonntag mit, dann hab ich was zu erzählen.
    Ich wünsch dir alles Gute für morgen. Ich hoffe, du erholst dich danach gut. ❤
    LG, m

    • Hallo m!
      Danke. 😊 Ich hoffe auch, dass es schnell und reibungslos läuft.
      Ach, eine Woche nur couchen…ein Traum gerade. 😉 Es sei dir gegönnt. ☺

      Ja, mach gerne mal mit. Würde mich sehr interessieren.

      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!
      Miri

  2. Liebe Miri,

    ich wünsche dir auch echt alles, alles Gute für die morgige OP, viel Geduld und vor allem gute Nerven! 🙂 Wie toll, dass ihr Hilfe von der Schwägerin bekommt! Ich finde, gerade mit Kind ist man auf die Unterstützung von „außen“ absolut angewiesen und immer dankbar für jede liebe helfende Hand. 🙂

    Den Film „Phantastische Tierwesen“ möchten wir uns als Familie übrigens am Donnerstag anschauen, da Noah an dem Tag Geburtstag hat – und das war sein Programm-Wunsch. 🙂 Ich bin mal gespannt auf den Streifen. Hoffentlich ist er nicht zu unheimlich oder gruselig, ich bin da ja immer soooo empfindlich. 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Danke, liebe Tina!
      Euch ganz viel Spaß bei dem Film! Ich möchte ihn auch sehr gerne sehen. Vielleicht klappt es sogar, dass ich ihn im Kino gucken und wenn nicht, dann irgendwann auf Blu-Ray. 🙂

      Viele Liebe Grüße
      Miri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s