[LBM17] Messebericht Tag 2- Dieser Tag stand ganz im Zeichen von vielen Lesungen

 

Nach einem Frühstück mit frischen Brötchen und leckerem Tee haben wir uns mit unseren gepackten Rucksäcken schon sehr früh auf den Weg zur Buchmesse gemacht. Es war wirklich ein großer Vorteil, unser Auto auf dem Presseparkplatz parken zu dürfen, und auch die Messe über den Pressebereich betreten zu dürfen, ist wirklich toll gewesen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an das Orga-Team der Leipziger Buchmesse. Ihr habt wirklich einen tollen Job gemacht und wir haben uns die Tage auf der Messe sehr wohl und sicher gefühlt. Alle Mitarbeiter waren extrem freundlich und sehr hilfsbereit.

Unser Messetag startete um 10.30 Uhr mit Anne Freytags Lesung “Den Mund voll ungesagter Dinge”. Wir hatten das Glück, ganz vorn noch Plätze zu ergattern und konnten alles aus nächster Entfernung hören und sehen. Ich habe mich riesig darauf gefreut, Anne zu treffen, denn ich bin ein großer Fan ihrer Bücher, und ihr Youtube-Wochenrückblick “Jeden Freytag und Popescu”, den sie zusammen mit ihrer Freundin und Autorenkollegin Adriana Popescu betreibt, ist eins meiner Wochenhighlights. Wer ihn noch nicht kennen sollte, schaut ihn sich schnell mal an, ich finde ihn großartig. Genauso großartig war auch Annes Lesung auf der Buchmesse. Der Lese-Treff in Halle 2 war rappelvoll, und mit ihrer humorvollen Art vorzulesen und zu sprechen, sind ihr die Herzen der Zuschauer nur so zugeflogen. Es war unbeschreiblich schön, ich bin immer noch hin und weg, wenn ich daran zurückdenke. Im Anschluss hat sich Anne noch Zeit genommen, um viele Bücher zu signieren und auch für das ein oder andere Foto mit ihren Lesern zu machen. Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder ein Gewinnspiel, denn wir haben natürlich auch an Euch zu Hause gedacht. An dieser Stelle darf verraten werden: Es hat auch etwas mit Anne Freytag zu tun Smiley.

image1

Nach der Lesung stand gleich das nächste Highlight auf meiner Liste, denn ich hatte mich für ein kurzes Treffen mit Antje Szillat verabredet. Ben, Tim und ich lieben ihre Bücher und haben schon einige schöne Leserunden mit ihr auf Lovelybooks begleitet. Ihr Buch “Flätscher” wurde am Donnerstag mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. “Herzlichen Glückwunsch” an dieser Stelle auch an den genialen Illustrator Jan Birck. Nach ein paar Autogrammen und einigen Fotos war dann leider auch für Miriam und mich schon wieder die Zeit gekommen, um uns auf den Weg zur nächsten Lesung zu machen.

Antje

 

IMAG0144

Zurück in Halle 2 haben wir noch den letzten Rest von Gina Meyers Lesung über ihren magischen Blumenladen lauschen können. Im Anschluss hat die Autorin noch fleißig Autogramme IMG_0826geschrieben und mit ihren kleinen Fans noch ein paar Worte gewechselt.

 

 

 

 

 

IMAG0161Nach dieser Lesung hatten wir dann eine kurze Verschnaufpause, denn es wurde schon die nächste vorbereitet. Glücklicherweise konnten wir aber einfach IMAG0155sitzen bleiben, denn diese fand am selben Ort statt: Astrid Frank las aus ihrem Buch “Enno Anders: Löwenzahn im Asphalt”. Es gab eine kleine Anmoderation von Michael Stehle. Astrid Frank hat den Zuhörerin kurz erklärt, dass es sich bei ihrem Buch über das aufregende Leben eines hochsensiblen Jungen dreht. Die Illustratorin Regina Kehn hat die Lesung mit vielen genialen Zeichnungen begleitet. Die Geschichte von Enno hat Miriam und mich ziemlich berührt, und so mussten wir das Buch nach Ende der Lesung unbedingt kaufen.

IMAG0151

 

Auf diese Lesung folgte dann nahtlos auch gleich das nächste Highlight. Irmgard Kramer und ihre “Piratenschiffgäng” hissten die Segel. Auch mit dieser sympathischen Autorin haben die Jungs und ich schon einige tolle Leserunden verbracht. Diese Buchreihe finden die Jungs besonders lustig, denn neben einer sehr spannenden und lustigen Geschichte ist das Buch voll mit großartigen Illustrationen von Zapf.

IMAG0165

IMG_0844

IMG_0843

 

 

IMAG0168Es folgte im Anschluss dann noch eine geniale Session von Ute Krause, die mit ihren Muskeltieren ordentlich für Stimmung sorgte. Obwohl wir an diesem Tag sehr viel gesessen haben, war IMG_0850dieser Tag extrem anstrengend für Miriam und mich. Wir haben den Rest des Nachmittags einfach uns vom Geschehen treiben lassen und einige Stände angeschaut.

 

 

 

 

Den Abschluss des Messetages machte die Lesung von “White Zone – letzte Chance” von Katja Brandis. In ihrem Buch geht es um sechs straffällig gewordene Jugendliche, die eine letzte Chance erhalten hatten: In einer alten Forschungsstation in der Antarktis sollten sie ihr Leben in den Griff bekommen. Sehr interessant waren die Berichte der Autorin, die sich für die Recherche genau auf den Weg in diese Gegend gemacht hat.

IMAG0180

Gegen 17.30 Uhr haben wir uns dann langsam auf den Rückweg gemacht und waren froh, als wir in unserer Ferienwohnung die Füße hochlegen konnten. So ein Messetag ist noch viel anstrengender, als ich es erwartet habe. Nach dem Abendessen haben wir dann noch die letzten Kraftreserven mobilisiert und einen Plan für unseren Messesamstag gemacht. Aber von dem erzähle ich Euch morgen. Es folgen noch ein paar Impressionen vom Messetag.

IMG_0767IMG_0760

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0790

IMG_0765

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0782

Advertisements

4 Gedanken zu “[LBM17] Messebericht Tag 2- Dieser Tag stand ganz im Zeichen von vielen Lesungen

  1. Wieder so ein schöner Messebericht! Ich fand die Organisation, auch mit der Security, auch wirklich gut. Selbst die Taschenkontrolle war gar nicht schlimm. Die Mitarbeiter da waren aber auch echt super nett.
    Hab ein schönes Restwochenende
    LG
    Yvonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s