[Montagsfrage] Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

montagsfrage_bannerHier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Ja…ich geb’s zu…irgendwie ist es schon Ewigkeiten her, dass ich das letzte Mal bei der Montagsfrage mitgemacht habe. Ich möchte aber gerne wieder mitmachen und versuche das auch regelmäßig hinzubekommen. Nicht ganz einfach im Moment, aber mal schauen.

In diesem Jahr habe ich bereits ganze neun Bücher gelesen und bin dabei schon bei 75% meiner Goodreads Jahreschallenge angekommen. Für die meisten von euch sind läppische neun Bücher in vier Monaten sind nicht gerade viel. Allerdings muss ich sagen, dass ich ganz stolz auf mich bin, denn lesen mit Baby (zumindest mit meinem) ist nicht ganz so einfach. Aus jeden Fall sieht es so aus, als könnte ich mein Jahresziel erreichen. Winking smile

Obwohl ich nur so wenige Bücher gelesen habe, hatte ich ziemlich viele gute Bücher dabei. Davon im Gedächtnis geblieben sind mir:

  • Eden Summer von Liz Flanagan
  • Was fehlt, wenn du verschwunden bist von Ava Reed
  • Die Doppelkekse von Patricia Schröder
  • und Paper Princess von Erin Watt

Die ersten drei Bücher waren einfach nur toll, wunderschön und ich habe sie sehr gerne gelesen. Alle drei haben von mir die volle Sternenanzahl bekommen.
”Paper Princess” ist mir vor allem im Gedächtnis geblieben, weil über das Buch so kontrovers diskutiert wurde. Blogger, die die Geschichte als romantisch betitelten oder einfach nur mochten, wurden von anderen Bloggern verbal “angegriffen”, Blogs wurde entfolgt und die Autorinnen in den Rezensionen beleidigt. Aber es gab auch die Gegenseite, die dafür plädierte, jeden das lesen zu lassen, was er lesen möchte. Ohne Urteil und ohne Beleidigungen. Mich hat das ganze Thema auf jeden Fall richtig aufgeregt und massiv zum Nachdenken gebracht. Das wird mir wohl noch für eine ganze Weile im Gedächtnis bleiben.

Nun seid ihr dran! Verratet mir in den Kommentaren doch eurer bisheriges Lesehighlight. Das würde mich sehr interessieren.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Montagsfrage] Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

  1. Moin liebe Miriam,
    Was soll ich sagen. Irgendwie habe ich das Lesen wieder für mich entdeckt und soviel wie lange schon nicht mehr gelesen 🙂
    Bei mir hängen gebliebenn ist der Auftakt einer Reihe von einem Indie Writer der aus dem Bereich Rollenspiele und Fantasy kommt: „Absturz unter Drachenfeuer: die Crew der sirius7. von Thorsten Hoß.
    Sehr geniale Fantasy!
    Dann hat mir der erste Teil der Jugendtrilogie „ghost Hunter“ von Derek Meister sehr gut gefallen.
    Weitere Lesehöhepunkte waren „Enno Anders“ von Astrid Frank
    „Henriette und der Traumdieb“ von Akram El-Bahay, „the Perfect“ von Patricia schröder und ein genial gelesenes „Luzifer Junior“ von Jochen Till.
    Hach, so viele schöne Bücher…
    Ich habe schon über 50 Bücher gelesen und gehört und freue mich, das wir erst april haben 😃

    Liebe Grüße und Euch noch einen schönen Abend
    Solveig

    • Hallo liebe Solveig!
      Wow! Bereits jetzt schon 50 gelesene Bücher? Der Hammer! So schön, dass du das Lesen wieder für dich entdeckt hast!
      „The Perfect“ habe ich letztes Jahr gelesen und sehr gemocht. 😊 Und „Enno Anders“ liegt noch auf meinem SuB. Auf das Buch freue ich mich schon.

      Liebe Grüße und dir auch noch einen schönen Abend.
      Miri

      • Ja, mein Mann findet auch, dass es ein wenig viel ist. Aber die langen Bahnfahrten von und zur Arbeit bringen Zeit….

  2. Hey,
    Paper Princess macht mich auch einfach nur neugierig, durch diese ganze Diskussion, die dieses Buch mit sich gebracht hat, muss ich einfach irgendwann wissen worüber da die ganze Bloggerwelt diskutiert.
    Auf jeden Fall ist das Buch in allermunde und das ist ja nun auch Publicity 😉
    Meine Highlights findest Du in meinem Beitrag

    • Huhu!
      Yap, so ist das. Die ganzen Beiträge, egal ob positiv oder negativ haben alle dafür gesorgt, dass das Buch nun noch bekannter ist.
      Ich vermute mal, dass aufgrund dessen es jetzt auch Leute lesen werden, die es sonst eigentlich nicht gelesen hätten.

      Publicity bleibt eben Publicity. 😉

      Ich schaue gleich mal bei dir vorbei. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s