[Lese-Rückblick] Januar 2018

Ja, die liebe Zeit. Der Januar ist schon rum und mittlerweile ist auch der Februar schon fünf Tage alt. Und immer noch habe ich das Problem, dass ich so viel machen und schaffen möchte, ich aber nicht weiß woher ich die Zeit dafür nehmen soll. Ich muss ganz dringend meine Ansprüche etwas runterfahren und mir mehr Lesezeit gönnen.


Insgesamt gelesene/gehörte Bücher: 4
     Printbücher: 4
     eBooks: 0
     Hörbücher: 0

Insgesamt gelesene Seiten: 1408
      Ø 45 Seiten pro Tag
Insgesamt gehörte Minuten: 0
      Ø 0 Minuten pro Tag


Der Januar ist zwar schnell vorbei gewesen, aber er war ein recht anstrengender Monat. Puschel war dreiviertel der Zeit in einem Schub und hat mich gefühlt noch nicht einmal alleine atmen lassen – Qualitätskontrolle auf der Toilette inklusive!
Außerdem war der Ehemann viel weg, ist früher zur Arbeit gefahren und später wiedergekommen. Puschel und ich waren viel unterwegs und haben viel unternommen und so blieb sehr wenig Zeit zum Lesen und Entspannen.
Abends habe ich meistens das gemacht, was tagsüber liegengeblieben ist und am Wochenende die größeren Sachen, die unterhalb der Woche liegengeblieben sind.
Die letzten Tage habe ich mir bewusst mehr Zeit zum Lesen genommen und das hat mir echt gut getan. Das möchte ich sehr gerne weiterhin so handhaben.

Während ich abends noch an unseren Finanzen saß, habe ich nebenbei “New Girl” laufen lassen. Dann habe ich mir noch ein, zwei Folgen “Good Witch” aus der dritten Staffel angeguckt und mal einen Blick auf “Grace & Frankie” und “Jane the Virgin” geworfen.
Bei den beiden letzten Serien weiß ich noch nicht, ob ich sie weiter verfolgen werde. Die ersten beiden Serien liebe ich.

Im Januar hatte ich auch so viele liebe Menschen um mich oder habe Telefonate mit ihnen geführt, dass es mir insgesamt richtig gut ging und ich sehr glücklich war und immer noch bin.


Wie war euer Januar Habt ihr ein paar schöne Bücher gelesen?

Advertisements

8 Gedanken zu „[Lese-Rückblick] Januar 2018

  1. Ich hatte einen guten lesemonat – überhaupt weniger Streß (endlich!) und damit auch wieder etwas mehr Zeit zum Lesen! 😀
    Meine Higlights waren das Hörbuch „Noch nicht einmal alleinerziehend) und der Comedy-Thriller „Mörder Quote“.
    Ich hoffe, daß der Februar daran anknüpfen wird 😉

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Ach toll, dass es bei dir ruhiger geworden ist und duso mehr Zeit zum Lesen gewonnen hast. 🙂
      Ich habe mir deine Rezi zum Hörbuch durchgelesen und fand sie echt gut!

      Liebe Grüße
      Miri

  2. Ich kann dir empfehlen, schau Grace und Frankie weiter. Die erste Staffel ist noch bisschen gewöhnungsbedürftig – aber die zweite hat mich sofort eingenommen. Da sind die beiden nicht mehr so von dem Ereignis der Trennung beeinflusst.

  3. Hallo Miri,
    ich hatte einen wunderbaren Lesemonat. 5 Bücher gelesen und 2 gehört. Nicht alle haben mich so ganz überzeugen können, aber ein totaler Flop war auch nicht dabei.
    Meine Kollegin schaut gerade eine Serie auf Netflix von der sie sehr schwärmt. „Das Haus des Geldes“ soll sie heißen.
    LG
    Yvonne

    • Hallo Yvonne!
      Dein Lesemonat klingt wirklich sehr gut! Das freut mich. 🙂
      Hmmm…ich habe von der Serie noch nichts gehört.Ich schaue mir mal den Trailer an. Vielleicht ist sie ja was für mich. 🙂

      Liebe Grüße
      Miri

      • Ich kenne die Serie auch noch nicht, aber was sie erzählt hat hört sich sehr spannend an. Derzeit habe ich kein Netflix, aber wenn ich das wieder abonniere, dann schaue ich mir das auch mal an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s