[Rezension] Die Doppel-Kekse Chaos hoch zwei mit Papagei von Patricia Schröder

SK_Doppelkekse2_US.inddTitel: Die Doppel-Kekse: Chaos hoch zwei mit Papagei
Autor: Patricia Schröder
Verlag: Planet! im Thienemann-Esslinger Verlag
Erscheinungsdatum: 20.Juni 2017
Format: Hardcover (224 Seiten)
ISBN: 978-3522505130
Preis:  9,99€

zum Buch

Zur Autorin

Worum geht es?

Die witzig-turbulente Mädchenbuch-Reihe mit Schwestern-Power
Die Zwillinge Lea und Lucie müssen ihrem Papagei Punkt-um unbedingt das Fluchen abgewöhnen oder er muss ausziehen! Denn Besuch zu bekommen, ist laut ihrer Mutter unmöglich. Vor allem als plötzlich ihre Oma aus Venedig vor der Tür steht, will sie das geflügelte Familienmitglied loswerden. Mindestens genauso turbulent wie zu Hause geht es in Lucies neuer Klasse zu, denn ein paar ihrer Mitschüler halten sich an keinerlei Regeln. Dass deswegen das Schulfest auf der Kippe steht, kann Lucie nicht zulassen!Quelle: amazon

Kindermeinung zum Buch:

Endlich geht es mit den Doppel-Keksen weiter. Auf diese Fortsetzung war ich schon sehr gespannt, denn ich mag die Zwillinge Lea und Lucie sehr. Das Cover gefällt mir sehr gut. Am besten gefällt mir der Papagei Punkt-um, den ich auch gern auf dem Cover des ersten Buches gesehen hätte. Auch die ausgewählten Farben gefallen mir diesmal wieder super. Es passt sehr gut zum ersten Buch und sieht in unserem Buchschrank sehr hübsch aus.

Wie immer haben Mama und ich das Buch zusammen gelesen, es war schön, Lea und Lucie wieder zu begleiten, obwohl mir ihre anfänglichen Streitereien eher weniger gut gefallen haben. Aber dies ist unter Geschwistern ja leider normal, auch hier zu Hause ist es ab und zu so.

Der Schreibstil ist wieder schön flüssig und mit sehr viel Witz an der einen oder anderen Stelle. Die Kapitel habe eine tolle Leselänge und eignen sich zum gemeinsamen abwechselnden Lesen.

Patrica Schröder schreibt wirklich tolle Kinderbücher und deshalb ist sie ja auch meine Lieblingsautorin. Dieses Buch klärt zum Ende dann auch alle offenen Fragen auf. Ich hoffe sehr, dass es noch mehr von den Doppel-Keksen zu lesen gibt, denn ich mag die beiden Mädels sehr gerne.

Meine Meinung zum Buch:

Endlich Sommer und endlich ist die langersehnte Fortsetzung von den Doppel-Keksen auf dem Markt. Auch dieses Buch präsentiert sich wieder mit einem genialen Cover. Neben dem von mir so geliebten weißen Hintergrund sind auch wieder jede Menge wunderschöner Farben verwendet. Die Zwillinge Lea und Lucie sind dort ebenso wie ihr Papagei Punkt-um zu bewundern. Ich bin wieder total begeistert von diesem optischen Highlight.

Nachdem Ben und ich das Buch von Außen und Innen ausgiebig bewundert hatten, ging es dann mit den Zwengelchen gemeinsam in ihr neues Abenteuer. Wie schon beim ersten Buch erwarteten uns auch hier wieder tolle Kapitelanfänge, die hübsch in Szene gesetzt wurden.

Für alle Leser, die von den Doppel-Keksen noch nichts gehört haben, gibt es eine kurze Zusammenfassung des ersten Buches. Das finde ich super und auch wenn ich die Geschichte schon kenne, fand ich den kurzen Rückblick sehr schön.

Auch diesmal schafft es die Autorin, uns durch ihren unverkennbaren, flüssigen und humorvollen Schreibstil gleich auf den ersten Seiten zu fesseln. Sie schafft es auch in diesem Buch, wieder eine reale Familienkulisse zu schaffen, in der nicht immer alles eitel Sonnenschein ist. Ich bin immer wieder begeistert und erstaunt, wie realitätsnah ihre Protagonisten sind. Die Beschreibungen der Jugendlichen und ihrer Klamotten sind so reell, dass man meinen könnte, die Autorin liegt zu Recherchezwecken vor den Pausenhöfen auf der Lauer. Ben konnte den beschrieben Kleidungsstil auch von seiner Schule bestätigen.

Neben jeder Menge Humor kommen aber auch die ernsteren Themen in ihren Büchern nicht zu kurz. Diesmal befasst sich das Buch mit dem Thema Mobbing, was ich für die angesprochene Altersklasse auch ziemlich sinnvoll finde.

Patricia Schröders Geschichten haben einen absoluten Suchtfaktor. Auch diesmal war es uns unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen und so haben wir innerhalb von 1,5 Tagen die 221 Seiten weggelesen. Dies lag nicht nur an der spannenden Geschichte, sondern auch an dem Wechsel der Erzählperspektive. Mal schauten wir Lea und mal Lucie über die Schulter. Auch diesmal haben uns die Mädchen wieder richtig gut gefallen, jede von ihnen ist besonders und hat dadurch unser Herz im Sturm auch in diesem Band wieder erobert.

Das Buch hat ein in sich abgeschlossenes Ende, bei dem es diesmal auch keine offenen Fragen gibt. Ben und mir haben die Doppel-Kekse viele schöne gemeinsame Lesemomente beschert und im nachherein viel über das Gelesene diskutieren lassen.

Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass es noch weitere tolle Abenteuer von den Zwillingen geben wird.

Unser Fazit:

Patricia Schröders Bücher sind immer Garanten für wunderschöne Lesemomente. Ihre Geschichten sind für uns immer besonders und einzigartig. Auch der zweite Band der Doppel-Kekse hat uns wieder begeistert. Wir sprechen eine klare Leseempfehlung aus und belohnen auch diese tolle Geschichte mit fünf von fünf Sternen.

[Rezension] Flaffy Flitzekeks- Ein Gespenst sorgt für Wirbel von Patricia Schröder

Erst_ich_34-Flaffy_Flitzekeks_175570

Titel: Flaffy Flitzekeks- Ein Gespenst sorgt für Wirbel
Autor: Patricia Schröder
Illustratorin: Lisa Brenner
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 25. April 2017
Format: Hardcover (88 Seiten)
ISBN: 978-3570173787
Preis:  8,99€

zum Buch

Leseprobe

zur Autorin

Worum geht es?

Jannis und Alina verbringen die Ferien bei ihrer Tante Lorelai, die in einer alten Mühle lebt. Mit viel Liebe backt sie Tag für Tag die leckersten Kuchen für ihre Gäste. Die Mühle birgt auch ein Geheimnis: Der freche Mehlgeist Flaffy spukt dort und sorgt für jede Menge Wirbel. Doch viel unheimlicher als der kleine Geist ist der seltsame Mann, der Tante Lorelai aus der Mühle vertreiben will. Können Flaffy und die Kinder ihr helfen?Quelle

Ben und Tims Meinung zum Buch:

Ein neues Buch unserer Lieblingsautorin und es war für uns sofort klar: Wir müssen es unbedingt lesen. Ein Blick auf das Cover hat uns darin noch bestärkt, denn dieser kleiner Geist ist total knuffig und süß. Er sieht so aus, als ob er jede Menge Unfug im Kopf hat, aber nicht wirklich böse sein kann. Uns gefällt auch sein Name: Flaffy Flitzekeks, das ist irgendwie komisch. Auch die Mühle im Hintergrund gefällt uns gut. Kurz gesagt, das Buchcover ist sehr hübsch.

Das Buch haben wir im Wechsel zusammen gelesen und uns jeden Tag ein Kapitel vorgenommen. Die Kapitel haben eine schöne Leselänge. Die Passagen für die Erstleser sind recht kurz und daher für Leseanfänger super. Kinder, die schon etwas besser lesen können, lesen einfach auch etwas von dem Erwachsenteil. Es kann ja jeder lesen und tauschen wie er möchte. Die Wörter im Kinderteil sind einfach und gut verständlich.

Flaffy ist unser Star in diesem Buch. Er ist total witzig und freundlich. Wir haben viel gelacht und Spaß beim Lesen gehabt. Aber auch Alina, Jannis und Tante Lorelai sind sehr nett. Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende. Wir hätten gerne noch mehr von Flaffy gelesen.

Richtig gut gefallen haben uns auch die vielen tollen Bilder im Buch. Diese hat Lisa Brenner gezeichnet und das echt richtig gut gemacht.

Ben (11 Jahre) und Tim (8 Jahre)

Mamas Meinung zum Buch:

In dieses süße Cover habe ich mich gleich verliebt. Flaffy ist ein goldiger kleiner Geist, der die Herzen seiner Leser sicher im Sturm erobern wird. Auch ich finde die Umgebung, in der Flaffy zu sehen ist, richtig gut. Ich liebe Windmühlen seit meiner Kindheit und die Tische vor der Mühle laden zum Kaffee trinken und Kuchen essen ein.

Wie gewohnt befindet sich am Anfang ein übersichtliches Inhaltverzeichnis. Den Leser erwarten sechs Kapitel mit einer angenehmen Lese- und Vorleselänge. Ich habe das Glück gehabt, diesmal nur die Rolle des Zuhörers übernehmen zu dürfen.

Wie von der Autorin gewohnt, schafft sie schon auf den ersten Seiten eine Wohlfühlatmosphäre. Ihr Schreibstil ist wunderschön leicht und flüssig und ihre Wortwahl der Altersklasse angepasst. Mit viel Fingerspitzengefühl nimmt sie die kleinen und großen Leser mit auf eine kleine Reise. Der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut und lässt viel Platz für eigene Phantasien und Gedanken. Die Jungs haben immer kleinen Pausen eingelegt, weil sie über einige Dinge noch plaudern mussten oder weil sie vor lauter Lachen einfach nicht weiterlesen konnten.

Ein Highlight sind auf jeden Fall die liebevoll beschriebenen Protagonisten. Es sind Menschen wie Du und ich, sehr lebensnah und realistisch beschrieben. Wir haben sie alle von der ersten Seite an in unser Herz geschlossen.

Wirklich großartig sind auch die vielen farbigen Illustrationen von Lisa Brenner. Ihr ist es gelungen, diese geniale Geschichte dadurch noch mehr in Szene zu setzen und sie zu einem wirklich sehr gelungenen Kinderbuch zu machen.

Bei diesem Buch bleibt sicher kein Kinderherzchen unberührt. Flaffy Flitzekeks ist ein lesenswertes Kinderbuch und mit einem Preis von günstigen 8,99 Euro ein wirklich tolles Geschenk für Leseanfänger.

Unser Fazit:

Dieses Buch ist definitiv unser Lieblingsbuch aus dieser Reihe. Wir haben superviel Spaß beim Lesen gehabt und uns köstlich amüsiert. Deshalb sprechen wir sehr gerne eine Leseempfehlung aus und belohnen diese großartige Geschichte mit vollen fünf von fünf Sternen. Wir würden so gerne noch mehr Abenteuer von Flaffy lesen!

https://tthinkttwice.files.wordpress.com/2012/11/skala-5-stern.png?w=887&h=177

[Rezension] Hamish und die Weltstopper von Danny Wallace

146_27007_164980_xxl

Titel: Hamish und die Weltstopper
Autor: Danny Wallace
Illustration: Jamie Littler
Übersetzer: Jörg Ingwersen
Verlag: heyne>fliegt
Erscheinungsdatum: 31. August 2015
ISBN: 978-3453270077
Format: gebundene Ausgabe (366 Seiten)
Preis: 14,99€

zum Buch

Leseprobe

 

 

Worum geht es?

Laaangweilig! Der zehnjährige Hamish lebt in Starkley, der viertlangweiligsten Stadt Englands. Hier passiert eigentlich nie etwas. Bis plötzlich die Welt stehen zu bleiben scheint – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Mitten im Unterricht hört der Lehrer auf zu sprechen, die Vögel bleiben am Himmel kleben und nichts rührt sich mehr. Außer Hamish. Der kann nun tun und lassen, was er mag. Daran findet er Gefallen – bis er herausfindet, wer hinter den immer wiederkehrenden Pausen steckt: die fürchterlichen Weltstopper.

Meine Meinung zum Buch:

Im Moment habe ich wirklich ein glückliches Händchen für gute Bücher. Von “Hamish und die Weltstopper” habe ich viel Positives gelesen. Dadurch verleitet, habe ich dieses Buch bei Random House angefragt und konnte es schon bald darauf in meinen Händen halten. Es hat ein sehr ansprechendes Cover, der gelbe Hintergrund mit der roten Schrift sticht sofort ins Auge. Auch die schwarzen Klauen der “Weltstopper” finde ich ziemlich gelungen. Wie üblich, habe ich auch dieses Buch vor dem Lesen erst einmal ausgiebig durchgeblättert. Ich bin auf den Comic-Seiten richtig hängengeblieben und habe mich bereits beim Durchblättern in dem Buch festgelesen. Die Illustrationen von Jamie Littler sind wirklich der absolute Hammer. Ich konnte mich an den genialen Schwarz-weiß-Bildern und Karten nicht satt sehen. Es gibt so viel zu entdecken und zu lesen, und das hat mir richtig gut gefallen!

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen und schon im ersten Kapitel hat mich die Geschichte mitgerissen. Die in der Luft hängenden “Spucketropfen von Mr. Longblather” und die dazugehörige Illustration haben mich köstlich amüsiert. Das Buch steckt voller humorvollen Beschreibungen und ich habe beim Lesen großen Spaß gehabt. Der vom Autor verwendete Schreibstil ist flüssig und fesselnd und durch die kurzen Kapitel war es nicht möglich, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durch gelesen und mich von Anfang bis Ende richtig gut unterhalten gefühlt. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren und enthält meiner Meinung nach auch die richtige Portion Grusel. Der am Anfang aufgebaute Spannungsbogen kann vom Autor bis zum Ende gehalten werden, und das Buch hat für mich auch keine Längen gehabt.

Bens Meinung zum Buch:

Das Buch ist toll gezeichnet und zu lesen wie ein Comic. Ich habe total viel Spaß beim Lesen gehabt und musste viel lachen. Hamish ist ein cooler Typ und seine Freunde gefallen wir auch. Ich mag kurze Kapitel und Bücher, bei denen ich zwischendurch auch mal Bilder ansehen kann. Richtig gut gefallen mir die Kapitel-Umrandungen und die coolen Seitenzahlen. Ich bin 9 Jahre alt und habe mich beim Lesen nicht gegruselt, also brauchen auch jüngere Leser keine Angst vor dem Buch haben. Es wäre toll, wenn es eine Fortsetzung geben würde!

Fazit:

Tolles Kinderbuch mit fantastischen Illustrationen. Ben und ich sind uns einig, wir möchten unbedingt mehr davon lesen. Daumen hoch und fünf von fünf Sternen.

 

[Kinderrezi] Ricky! Achtung, wütender Monsterkater! von Antje Szillat

Ricky Bd. 1

Titel: Ricky! Achtung, wütender Monsterkater
Autor: Antje Szillat
Illustrationen: Stefanie Wegner
Verlag: Coppenrath Verlag
Erscheinungsdatum: 01.Juni 2015
ISBN: 978-3-649-61601-6
Format: Hardcover (112 Seiten)
Preis: 7,95€

zum Buch

 

 

 

Worum geht es?

Bombige Bommelmütze!

Die fauchende Teufelskralle, die wie aus dem Nichts in Rickys Leben aufgetaucht ist, entpuppt sich plötzlich als verschmuster Stubentiger. Doch kaum hat Ricky Freundschaft mit ihm geschlossen, verlangt Pa, dass der ständig pupsende kleine Kater wieder ausziehen soll aus ihrer coolen Männer-WG. Total gemein, findet Ricky- und heckt einen geheimen Plan zur Kater-Rettung aus… (Quelle)

 

Meine Meinung zum Buch:

Da ich immer wieder auf der Suche nach gutem Lesefutter bin, habe ich mich für dieses Buch beworben. Die Glücksfee hat meinen Namen gezogen, und so konnte ich dieses Buch bald in den Händen halten. Als ich angefangen habe, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.

Ricky erzählt die Geschichte wie der Kater Gismo in seine Familie kam. Antje Szillat hat die Geschichte so lustig geschrieben, dass ich mich vor Lachen nicht halten konnte. Und Stefanie Wegner hat obercoole – und lustige Bilder illustriert.

Neben Ricky finde ich seinen Freund Chrissy cool. Außerdem spielen noch Rickys Pa, Oma Mary und sein Bruder Wutz mit, die ich alle sehr gerne mag. Gut finde ich auch die kurzen Kapitel.

Es werden Begriffe wie zum Beispiel Blutphobie oder Mierda benutzt, diese werden am Ende der Seite gut erklärt. Schade, dass das Buch schnell zu Ende war. Ich habe gesehen, dass es bereits einen zweiten Teil gibt, der wandert gleich auf meinen  Wunschzettel.

Fazit:

Antje Szillat hat ein super tolles Buch geschrieben, welches mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitet hat. Ich kann das Buch jedem Jungen empfehlen, ab 9 Jahren zum Selberlesen und ab 6 Jahren zum Vorlesen. Ich werde das Buch nun nochmal meinem kleinen Bruder vorlesen, dem wird es sicher auch richtig gut gefallen. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

 

Skala-5-Stern.png

[Kinderrezi] Der verflixte Fluch des Kraken von Gabi Neumayer

9783407746009
Titel:
Der verflixte Fluch des Kraken
Autor: Gabi Neumayer
Illustrationen: Alexander von Knorre
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg
Erscheinungsdatum: 17.08.2015
ISBN: 978-3-407-74600-9
Format: Hardcover (283 Seiten)
Preis: 12,95€

zum Buch

Leseprobe

 

Worum geht es?

Die jungen Piraten Mick, Lili, Gordan, Stevie und Susa warten sehnsüchtig auf die Fertigstellung ihres neuen Schiffes auf Planken-Peters Werft. Dann zieht plötzlich ein verheerender Sturm über Saphira, bei dem alle Schiffe und sämtliche Holzvorräte vernichtet werden. Nun muss ein guter Plan her! In einem kleinen Fischerboot machen sich die Inselpiraten auf den Weg zu einer verschollenen Insel, auf der es einen riesigen Baumbestand geben soll. Aber ein riesiges Seeungeheuer macht ihnen die Überfahrt dorthin unmöglich und versperrt ihnen den Weg .

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe mich total über den Gewinn des Buches gefreut. Meine erste eigene Leserunde auf Lovelybooks. Ich konnte es kaum erwarten, dass der Postbote mir endlich mein Buch nach Hause bringt. Als das Päckchen dann endlich geliefert wurde habe ich mir erst einmal das tolle Cover angeschaut. Es gibt da so viel tolles zu entdecken. Die böse schauende Krake, Penelope die lustige Möwe und die fünf jungen Piraten Mick, Lili, Susa, Gordan und Stevie. Die Widmung auf der ersten Seite fand ich total schön. Schade, dass ich nicht schon bei der ersten Leserunde dabei war. Obwohl ich das erste Buch “Der Schatz des Listigen Lars” noch nicht gelesen hatte, hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem Einstieg in das Buch. Es gibt in dem Buch so viele lustige Namen, Käsekuchen-Karin, Piranha-Pauline, der Fliegende Florian und noch viele mehr. Es waren für mich viele unbekannte Begriffe in dem Buch enthalten, aber dank des Glossars am Ende des Buches, konnte ich mich an den Wörtern gut orientieren. Die Geschichte war sehr lustig und spannend. Ich möchte nun gerne auch den ersten Teil lesen und hoffe Gabi schreibt auch noch einen weiten Teil. Ich würde so gerne wissen, ob sie Micks Bruder Ben nun endlich wiederfinden. Die Kinder gefallen mir ziemlich gut, solche Freunde würde ich mir auch wünschen.

Fazit:

Ich finde das Buch von Gabi sehr gut und spannend geschrieben und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und der Leserunde. Endlich mal eine richtig coole Geschichte für Jungs! Ich gebe Gabi für ihr Buch “Der verflixte Fluch des Kraken” 5 von 5 Sternen und hoffe es gibt sehr bald einen dritten Teil mit Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa.

     Skala-5-Stern.png